Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hurrikan "Dolly" löst sich auf

Hurrikan "Dolly" hat sich zu einem tropischen Tiefdruckgebiet abgeschwächt. Bei seinem Weg in das Landesinnere im Bereich der Grenze des mexikanischen Bundesstaates Tamaulipas und des US-Bundesstaats Texas brachte er am Freitag vor allem intensive Regenfälle mit sich.

Der Wirbelsturm, der seit dem vergangenen Wochenende zweimal Mexiko heimsuchte, hat zwei Menschen das Leben gekostet. In Texas und in Tamaulipas richtete er erhebliche Schäden an.

Wie die Behörden von Tamaulipas mitteilten, starb ein Mann infolge eines Stromschlags, den ein abgerissenes Kabel ausgelöst hatte. An der Küste des Bundesstaates Yucatán wurde nach Zeitungsberichten die Leiche eines Fischers gefunden. Er war mit drei weiteren Männern am vergangenen Sonntag vor der Küste unweit des Badeortes Cancún als vermisst gemeldet worden, als der Wirbelsturm vorbeizog. Die drei Begleiter gelten als verschollen und sind möglicherweise ebenfalls umgekommen. In Texas wurde durch die orkanartigen Stürme mindestens ein Mensch verletzt.

“Dolly” war als Hurrikan der Kategorie 2 auf der fünfteiligen Skala am Mittwoch auf die Küste von Südtexas getroffen. Kurz nachdem der Sturm Land erreichte, verlor er allerdings deutlich an Kraft und wurde zu einem Tropenstrum, ehe er sich auflöste.

Die atlantische Hurrikansaison dauert offiziell vom 1. Juni bis zum 30. November. Der erste Sturm des Jahres 2008 mit dem Namen “Arthur” war bereits am 31. Mai auf die mittelamerikanische Küste getroffen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Hurrikan "Dolly" löst sich auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen