AA

Hunger in Niger

Nach Einschätzung des UNO-Kinderhilfswerks UNICEF sind die kommenden Wochen entscheidend für das Überleben vieler Kinder in Niger. 192.000 Kinder sind akut unterernährt.

Von rund 192.000 akut unterernährten Kindern sind nach Schätzungen der Organisation weiterhin 32.000 vom langsamen Tod durch Auszehrung und Krankheiten bedroht.

Zwar bringe internationale Hilfe jetzt spürbare Erleichterung. Mit dem Beginn der Regenzeit erhöhe sich aber gleichzeitig das Krankheitsrisiko. Durchfall, Malaria, Atemwegserkrankungen und Hepatitis sind für die akut mangelernährten Kinder tödliche Gefahren.

UNICEF befürchtet, dass sich die Krise wiederholen wird, wenn parallel zur Nothilfe nicht die tiefer liegenden Ursachen angegangen werden. Viele Menschen seien so arm, dass sie keine Lebensmittel und kein Saatgut für die kommende Saison kaufen können. Viele hätten ihr Vieh verloren oder mussten es gegen Lebensmittel eintauschen.

Auch in den Sahelstaaten Mali, Nigeria, Burkina Faso und Mauretanien sei jedes dritte Kind zu leicht für sein Alter. Dort könne es ebenfalls zu bedrohlichen Nahrungsmittelengpässen kommen. „Fast jedes fünfte Kind in Afrika überlebt nicht“, sagte Gudrun Berger, Geschäftsführerin von UNICEF Österreich.

Das Kinderhilfswerk verteilt in den Krisenprovinzen in Niger therapeutische Nahrungsmittel und bildet Gesundheitspersonal aus. Bisher wurden 31 Ernährungszentren mit Spezialmilch, Erdnusspaste, Medikamenten und Vitamintabletten versorgt. Mit dem Welternährungsprogramm wurden 187 Tonnen Soja und 614 Tonnen Weizen in 62 Dörfern ausgeteilt.

Um 50 Euro kann UNICEF 20 Packungen therapeutische Spezialmilch für schwer mangelernährte Kinder zur Verfügung stellen. 75 Euro kosten 1.500 Päckchen mit Zucker-Salz-Lösung, die vor dem lebensgefährlichen Austrocknen bei Durchfall bewahrt. Um 100 Euro kann man 2.500 Kleinkinder ein Jahr lang mit Vitamin A zur Stärkung der Abwehrkräfte versorgen.


(S E R V I C E – UNICEF Österreich bittet dringen um Spenden: PSK 15 16 500; BLZ 60.000 Stichwort: Hunger Afrika; Online Spenden: http://www.unicef.at/spende ; Spendentelefon (powered by Telequest): 0901-505600/ 5 Euro pro Anruf)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Hunger in Niger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen