AA

Hundehasser legte gefährliche Köder aus

©SXC
Ein Hundehasser hat in Bad Ischl (Bezirk Gmunden) in Oberösterreich gefährliche Köder ausgelegt. Die Polizei stellte fünf Haufen Tierfutter sicher, in denen Nägel und Stecknadeln versteckt waren.

Das gab die Sicherheitsdirektion Montagnachmittag in einer Presseaussendung bekannt. Eine Frau hatte neben dem Ischlfluss eine ausgestreute Dose Hundefutter, vermischt mit Nadeln, gefunden. Sie schaltete die Polizei ein. Auf einer Strecke von rund 600 Metern fanden die Beamten weitere gefährliche Köder. Zudem stellten sie vier Dosen Futter die Verpackungen der Nägel und Nadeln sicher.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Hundehasser legte gefährliche Köder aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen