Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

HSC Hohenems fordert den Meister Wattens

HSC Hohenems fordert im Spitzenspiel der Eliteliga den Meister Wattens.
HSC Hohenems fordert im Spitzenspiel der Eliteliga den Meister Wattens. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Hohenems. Das Spitzenspiel der sechsten Runde in der Eishockey Eliteliga steigt am Samstag Abend (19.00 Uhr) im Eisstadion Herrenried in Hohenems zwischen dem HSC und den Wattens Pinguins.

Die Tiroler, immerhin der amtierende Meister in der Eliteliga, starteten etwas “holprig” in die neue Saison und mussten sich in den ersten beiden Saisonspielen geschlagen geben. Doch im Laufe der Meisterschaft wurden die Pinguins nun immer stärker und konnten in den letzten drei Runden tolle Erfolge feiern. So steht Wattens in der Tabelle nur noch drei Punkte hinter dem HSC auf Rang vier. In den Reihen der WSG Wattens finden sich einige im Ländle bekannte Namen, wie etwa Lukas Schwitzer, die Schönberger Brüder oder auch Keeper Markus Seidl. Wattens will natürlich seinen Erfolgslauf auch im Ländle fortsetzen und wird gegen den HSC auf Sieg spielen.

Aber auch die Emser Steinböcke sind derzeit in einem tollen Erfolgslauf und seit vier Runden ungeschlagen. Am Donnerstag feierte das Team von Trainer Arno Ulmer in der zweiten Runde des VEHV Cup noch einen klaren 14:0 Erfolg  gegen die Galgenfighters und zeigte sich bereit für das Schlagerspiel gegen Wattens. Verzichten muss das HSC Team weiterhin auf den verletzten Stürmer Alexander Perera, sowie Verteidiger Patrick Kalb, der als EBEL Schiedsrichter unterwegs ist. Trotzdem werden die Emser wieder mit ihrem schnellen und druckvollen Spiel nach vorne versuchen den Gegner zu überraschen. “Ich bin positiver Dinge, dass wir die Punkte in Hohenems behalten. Wattens ist eine sehr spielstarke Mannschaft mit sehr guten Einzelspielern die wir von der letzten Saison kennen. Ich sehe den Vorteil für uns, da wir nichts zu verlieren haben und mit der tollen Heimkulisse sicher jeden schlagen können”, so HSC Sportchef Michael Töchterle.

SC Hohenems – WSG Swarovski Wattens Pinguins

Sa, 23.11.2013 – 19.00 Uhr – Eisstadion Hohenems

Schiedsrichter: Gamper Daniel, Hollenstein Manuel, Mair Emanuel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • HSC Hohenems fordert den Meister Wattens
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen