Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hörbranz fordert Champion Wals

Die Leiblachtaler sind im Duell gegen die Salzburger krasser Außenseiter. Auch die Staffeln des KSV Götzis und des KSK Klaus haben Heimrecht.

Großkampftag auf den Ländle-Ringermatten. Zum Rückrundenstart genießen gleich vier heimische Bundesligaklubs Heimrecht. Im Mittelpunkt steht der Auftritt von Hörbranz gegen Rekordmeister Wals. Seit nunmehr 27 Bewerbskämpfen in Serie ist der 42-fache nationale Titelträger schon ungeschlagen.

Lange nicht verloren

Die letzte Niederlage der Salzburger “Millionentruppe” datiert vom 3. Dezember 2005, wo man im Finalkampf in Hörbranz dem späteren Champion mit 14:22-Punkten unterlag. Die Leiblachtaler haben gute Erinnerungen an die Heimkämpfe gegen Wals. Zweimal konnten im Meisterjahr die Salzburger auf eigener Matte bezwungen werden. Diesmal lautet das Ziel “Schadensbegrenzung”. Zumal bei den Gastgebern die “Leichtgewichtler” Akpinar Hüsseyin (Lungenentzündung) und Thomas Jochum (Schulterprellung) fehlen. Der KSK Klaus ist im Heimkampf gegen Wals II ebenso in der Favoritenrolle, wie die erste Götzner-Staffel gegen Schlusslicht Innsbruck.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hörbranz fordert Champion Wals
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen