AA

Hotelbalkon krachte beinahe in die Tiefe

Österreich - Eine aufmerksame Angestellte eines zentral gelegenen Innsbrucker Hotels hat am Freitag möglicherweise ein Unglück verhindert.

Sie bemerkte im 6. Stockwerk einen Metallbalkon, der kurz vor dem Abstürzen war. Die Verankerung der Brüstung war durchgerostet.

Bei Reinigungsarbeiten am Vormittag hatte die Frau den schräg hängenden Balkon, der vom Hotelgang aus zu erreichen ist, entdeckt. Die Konstruktion verkeilte sich beim Abrutschen an der Wand. Ein Riesenglück, wie es von Seiten der Berufsfeuerwehr Innsbruck gegenüber der APA hieß. Ansonsten wäre der in 20 Metern Höhe befindliche Balkon – darunter gibt es noch zwei weitere – in die Tiefe – voraussichtlich auf einen Anbau – gekracht.

Die Feuerwehr sicherte den Balkon zunächst und hob ihn anschließend mit einem Kranfahrzeug herunter. Das Innenstadthotel einer internationalen Kette veranlasste auf Grund des Vorfalles, dass sämtliche Balkone überprüft werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Hotelbalkon krachte beinahe in die Tiefe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen