AA

Hornerfahrer messen sich beim Rennen in Au

Mit bis zu 65 km/h flitzen die Hornerfahrer die Strecke hinunter.
Mit bis zu 65 km/h flitzen die Hornerfahrer die Strecke hinunter. ©Ludwig Berchtold
HC Au veranstaltet Hornerrennen. Mit bis zu 65 km/h flitzen Fahrer die Rennstrecke hinunter. Au. (ewi) Bald ist es wieder soweit: Am Samstag, 29. Dezember, 13 Uhr, findet das traditionelle Hornerrennen des Hornerclub Au statt.
Hornerrennen in Au

An die 180 Teilnehmer werden die Strecke bei der Rehmer Halde in Au mit ihrem Horner bewältigen. Teilweise flitzen die Hornerfahrer mit bis zu 65 km/h die eisige, 1200 Meter lange Bahn hinunter. Die schnellsten schaffen das in 1 Minute 08 Sekunden.

Etwa 13 Vereine werden an dem besonderen Rennen teilnehmen, zum Beispiel der Hornerclub Schwarzenberg und Egg, aber auch einige Vereine aus dem Allgäu. Es gibt eine Damen- und eine Herren- sowie eine traditionelle Klasse. Gefahren wird immer zu zweit.

Stephan Moosbrugger, der Obmann des HC Au, freut sich schon auf die sechste Auflage des Rennens und ist gespannt, ob die Sieger des Vorjahres ihren Titel verteidigen können.  Es sind dies: Alexander Peter und Lukas Berchtold vom HC Schwarzenberg in der Herrenklasse, Vanessa Bischof und Jasmin Bischof vom HC Au in der Damenklasse sowie Andreas Berbig und Alois Wittwer in der traditionellen Klasse.

Nach dem spannenden Rennen können Rennfahrer sowie Zuschauer bei der legendären „Hornerfise“ mit DJ „RAPSKY“ im Zielgelände bei der Rehmer Halde feiern.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Au
  • Hornerfahrer messen sich beim Rennen in Au
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen