Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hörgl fordert Sieg

Die sechste Runde der T-Mobile Fußball-Bundesliga steht im Zeichen des Städtekampfes Wien gegen Graz. SW Bregenz will endlich den ersten Saisonsieg einfahren.

Im Schwarzenegger-Stadion kommt es am Sonntag zum großen Schlager zwischen Tabellenführer Sturm Graz und dem ersten Verfolger Austria Wien, Rapid empfängt bereits am Samstag im Happel-Stadion Schlusslicht GAK. Im Oberösterreich-Derby muss Pasching nach Ried, Salzburg will gegen den FC Kärnten den Aufwärtstrend fortsetzen.

Die mit vielen Vorschusslorbeeren in die Saison gestarteten Bregenzer wollen gegen Admira endlich den ersten Erfolg einfahren und damit an die Vorsaison anschließen, als die Vorarlberger alle vier Duelle für sich entschieden. “Die Statistik ist nichts wert. Für uns zählt jetzt nur ein Sieg”, meinte Bregenz-Coach Rainer Hörgl. Sein Gegenüber sieht sich in der Außenseiterrolle. “Wir haben einen guten Start erwischt, aber jetzt werden wir von unseren Schwächen eingeholt. Wenn wir in Bregenz bestehen wollen, müssen wir kämpferisch alles geben”, weiß Admira-Coach Walter Knaller.

SW Bregenz – VfB Admira Wacker Mödling
Casino-Stadion, Samstag, 18:30 Uhr, SR Lehner

SV Ried – SV Pasching: Samstag, 17:15 Uhr
Rapid Wien – GAK: Samstag, 19:30 Uhr
Sturm Graz – Austria Wien: Sonntag, 16:30 Uhr
SV Salzburg – FC Kärnten: Sonntag, 19:00 Uhr

Links zum Thema:
Bundesliga.at
SW Bregenz

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Hörgl fordert Sieg
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.