AA

Honda-Luger Jugendturnier 2005

Die Finalspiele beim Honda-Luger Jugendturnier wurden am vergangenen Freitag ausgetragen. Tolle Spiele kennzeichneten die Turnierwoche. Bei den Burschen bewiesen die gesetzten Spieler ihre Klasse und standen als Favoriten im Finale.

Bei den U16-Burschen schlug Martin Weithaler (UTC Dornbirn) als Nummer 1 Manuel Sperger (TC Bregenz), die Nummer 2 des Turniers ganz klar mit 6:0,6:0. Auch Claudio Raid (U14) vom UTC Langenegg ließ Alexander Selinger (UTC Wels) mit 6:1,6:1 keine Chance und bei den U12-Burschen gab es ein Bruderduell, das der Jüngere Marco Högger (UTC Koblach) gegen Thomas mit 6:0,6:1 gewann. Bei den U10 siegte Timo Balter (ESV Feldirch) ebenso überzeugend mit 6:1,6:0 über Olav Zandfeld vom UTC Vandans.

Bei den U14-Mädchen gab Sabrina Pircher (UTC Dornbirn) nur einen Satz ab und bei den U12 war es Julia Stemmer (TC Rankweil) die ohne Satzverlust den Gruppensieg davon trug. Aber auch Katharina Bischof vom TC Rankweil überzeugte mit insgesamt 36:6 Games und ohne Satzverlust.

Link zum Thema:
TC Haselstauden
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Honda-Luger Jugendturnier 2005
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.