Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Holzbau in Vorarlberg gefährdet

Alexandra und Hannes Zumtobel haben einen alten Stadel in Klaus saniert. Förderung bekamen sie keine.
Alexandra und Hannes Zumtobel haben einen alten Stadel in Klaus saniert. Förderung bekamen sie keine. ©VN/Hofmeister
Warnruf an die Politik: Förderstruktur und Auflagen müssen neu überdacht werden.

Der Vorarlberger Holzbau nimmt seit Jahren international eine Vorreiterrolle ein. Tausende Architekturtouristen finden jedes Jahr den Weg ins Land, um die Objekte zu besichtigen. Nun gerate die Branche allerdings ins Hintertreffen, sollten vonseiten der Politik keine Maßnahmen getroffen werden, betonen die Verantwortlichen. „Es ist zwei vor zwölf“, sagt Matthias Ammann, Geschäftsführer der Vorarlberger holzbau_kunst. Sollte nichts passieren, können 50 Prozent aller Zimmereien im Land ihr Holz in den Ofen schieben. Gerade bei der Bautechnikverordnung und bei den Wohnbauförderungsrichtlinien müsse etwas passieren. Ansonsten laufe Vorarlberg Gefahr, seine Vorreiterrolle als Holzbauland zu verlieren. Viele Projekte seien bereits verhindert worden, und der mehrgeschoßige Holzbau sei so gut wie gar nicht präsent. In anderen Regionen passiere da weitaus mehr.

Eine Auseinandersetzung mit der Förderstruktur und den Auflagen fordert auch Johannes Ortner: „Da viele kleine und mittlere Holzbaubetriebe etwa im Wohnanlagenbau immer weniger Arbeit finden, ist eine ganze Branche gefährdet.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Holzbau in Vorarlberg gefährdet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen