Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Holländerin will Kuhglocken in der Schweiz verbieten

Holländerin will Kuhglocken in der Schweiz verbieten
Holländerin will Kuhglocken in der Schweiz verbieten ©BildBox
Eine 41-jährige Holländerin will in der Schweiz die Kuhglocken verbieten. Die in der Schweiz lebende Nancy Holten ist überzeugt, dass die Tiere damit nicht glücklich sind. Sie will sie von ihrem angeblichen Leid erlösen.

“Für Kühe sind die Glocken in etwa so laut, als wenn wir uns einen Presslufthammer ans Ohr halten würden”, behauptet die dreifache Mutter und Veganerin, die sich auch dagegen engagiert, dass Tiere im Zirkus auftreten. Mit Medienauftritten und ihrer Facebook-Gruppe “Kuhglocken out” bekämpft sie seit rund einem Jahr das Gebimmel auf Almwiesen.

“Geh doch zurück und sammle Tulpen”

Damit stößt die Holländerin in ihrer Wahlheimat zwar nicht nur auf taube Ohren. Dennoch ist ein Verbot des “Soundtracks der Alpen”, wie Schweiz-Tourismus-Sprecher Alain Suter das Kuhglockengeläut nennt, bisher eher unwahrscheinlich. Während Holten es auf Facebook auf knapp 2.200 Unterstützer gebracht hat, zählt die als Reaktion darauf geschaffene Gruppe “Pro Kuhglocken” mehr als 17.400 Anhänger.

Die Holländerin hat darüber hinaus anonyme Drohbriefe erhalten und wird im Internet aufs Korn genommen. “Geh doch, du holländischer Trottel, geh zurück zu deinen Windmühlen und sammle Tulpen”, hieß es etwa in einem Online-Kommentar.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Holländerin will Kuhglocken in der Schweiz verbieten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen