AA

Hohenems gewinnt "Un-Derby"

Mit dem 1:0-Derbysieg gegen die Austria Amateure bleibt Hard in der Regionalliga West an der Spitze dabei. Leader Lustenau schlug den ISK 4:1, während die Partie Hohenems gegen Feldkirch nichts für Feinschmecker war. | Tabelle

“Verlieren verboten!”, hieß es für Gastgeber Hard vor dem Derby gegen die Amateure von Austria Lustenau. Entsprechend offensiv eingestellt, mit einer Dreierabwehr und einem verstärktem Mittelfeld, versuchten die Gastgeber den Pflichtsieg einzufahren. Doch die Enzenebner-Elf ließ die Harder kaum zur Entfaltung kommen. So bedurfte es eines “Sonntagsschusses” von Dzemo Neslanovic (27.), der das Leder nach einer Minoretti-Hereingabe aus vollem Lauf ins rechte Kreuzeck “zimmerte”. Weitere Chancen von Neslanovic (38./39.) und Lindinger (42.) blieben zwar ungenützt, doch hinten ließen Klocker & Co. keine torgefährlichen Szenen der Gäste zu. Auch in Halbzeit zwei bot sich das gleiche Bild: Hard kontrollierte ohne zu glänzen die Partie recht souverän. Die enttäuschenden Lustenauer konnten in keiner Phase der Partie ihre Offensive bedeutend in Szene setzen. So blieb es letztlich beim knappen, aber hochverdienten Heimsieg, mit dem die Harder weiter an Leader FC Lustenau dran bleiben.

VfB Hohenems gewinnt “Un-Derby”
Nichts für Feinschmecker wurde den Fans im Herrenriedstadion geboten, und mit Schiedsrichter Nesimovic war ein Koch am Werk, der nicht seinen besten Tag hatte. Hohenems und Feldkirch neutralisierten sich im Mittelfeld mit bissigen Zweikämpfen gegenseitig, Fehlpässe standen an der Tagesordnung, und wenn sich dann doch Gefahr anbahnte, fand sich immer wieder ein Spieler, dem der Ball vom berühmten “Schlappen” rutschte. Als Hauptgrund für das eher dürftige Niveau gaben beide Trainer die fehlende spielerische Reife der noch jungen Mannschaften an. Mit Rochus Schallert hatte das Unternehmen “Jugend forscht” dann aber doch noch einen Gewinner: Der 18-jährige VfB Stürmer nahm sich kurz vor Spielende ein Herz und fixierte mit seinem Premierentor den dritten Sieg in Folge für sein Team.

Regionalliga West, 6. Spieltag:
FC Hard – SC Austria Lustenau Amateure: 1:0 (1:0)
VfB Hohenems – BW Feldkirch: 1:0 (0:0)
FC Lustenau 1907 – Innsbrucker SK: 4:1 (3:1)
RW Rankweil – Salzburg Amateure: 3:3 (1:2)
SAK 1914 – FC Dornbirn: 4:2 (4:0)
WSG Wattens – FC Zell am See: 5:1 (0:1)
SPG Axams/Götzens – SV Hall: 1:2 (1:1)
SV Seekirchen – SVG Reichenau/Aldrans: 1:0 (1:0)

Link zum Thema:
Regionalliga West
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Hohenems gewinnt "Un-Derby"
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.