Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hofherr und Meusburger siegreich

Der Feldkircher Johannes Hofherr zeigte eine Talentprobe.
Der Feldkircher Johannes Hofherr zeigte eine Talentprobe. ©VOL.AT/Privat
Ganz schön abgesahnt haben die Vorarlberger Nachwuchskletterer bei den Bundesmeisterschaften der Kinder U12, Schüler U14 und Jugend A U16 und B U18. Mit sechs Stockerlplätzen wurden alle Erwartungen übertroffen - zwei erste, zwei zweite und zwei dritte Plätze im österr. Vorstiegs- und Speed-Klassement.

Das Speed-Training hat sich auf jeden Fall gelohnt: Laurin Meusburger raste mit einer unglaublichen Zeit die zehn Meter-Wand hoch und distanzierte seinen Verfolger um eine Sekunde. Er gewinnt den Bewerb mit der schnellsten Zeit. Sein Trainingspartner Benjamin Gunz rutschte leider im Halbfinale ab und belegte somit Platz vier. Auch die Zeitdifferenz zwischen Lena Engstler und der Erstplatzierten war höchstens ein Lidschlag. Die Bludenzerin belegt den sehr guten zweiten Platz. Hauchdünn war der Abstand von Anna Marxgut zu ihrer schnellsten Verfolgerin aus Imst. Auch sie belegt den zweiten Platz. In der Kategorie Jugend A (U18) freute sich Simon Marxgut über seinen hart erkämpften vierten Platz.

Im Vorstieg schlugen Vorarlbergs Herzen höher: Johannes Hofherr, im Semifinale noch Vierter, siegte ganz klar mit der größten Höhe und Schwierigkeit und ist der beste Kletterer Österreichs in der Schüler-Kategorie.

In einer sehr schwierigen Route und einem spannenden Finale mit vielen sehr guten Kletterern gelang Laurin Meusburger ein sehr guter dritter Platz. „Die Route war hart und ziemlich überhängend. Ich habe sie bei der Besichtigung gut studiert und freue mich über meine gute Platzierung“ erklärt der Dornbirner. Überraschend gut lief es auch Tobias Klaudrat, der seinen gebrochenen Finger wieder ausgeheilt hat und schon wieder top in Form ist.

Im Feld mit den internationalen Jugendcup-Gewinnerinnen war ein Platz im Finale schon eine große Leistung für Lena Engstler, die sich von Qualifikation zu Qualifikation steigerte.

Von den 30 angetretenen Vorarlberger Kletterern  waren insgesamt 11 im Finale. Das ist eine bedeutende Leistungssteigerung seit dem vergangenen Bundesbewerb.

Die Ergebnisse beim A-Cup/ÖM Speed (21. Juni 2014) aus Vorarlberger Sicht:

Kinder weiblich U 12:

Emma Tabernig, AV Jugend Bludenz, 8. Platz

Lea Kempf, AV Jugend Egg, 9. Platz

Tabea Nussbaumer, AV Jugend Egg, 10. Platz

Chiara Burtscher, NFÖ Bludenz, 14. Platz

Kinder männlich U 12:

Felix Hofer, AV Jugend Feldkirch, 6. Platz

Andreas Hofherr, AV Jugend Feldkirch, 8. Platz

Manuel Kofler, AV Jugend Dornbirn, 16. Platz

Schüler weiblich U 14:

Hannah Düringer, AV Jugend Egg, 4. Platz

Jessica Gunz, NFÖ Bludenz, 7. Platz

Sarah Potusek, NFÖ Bludenz, 9. Platz

Pia Jäger, AV Jugend Egg, 10. Platz

Schüler männlich U 14:

Johannes Hofherr, AV Jugend Feldkirch, 7. Platz

Matteo Haiden, AV Jugend Egg, 8. Platz

Thomas Ritter, AV Jungend Egg, 10. Platz

Noel Bouska, NFÖ Bludenz, 15. Platz

Jugend B weiblich U 16:

Anna Marxgut, AV Jugend Egg, 2. Platz

Leonie Venier, AV Jugend Bludenz, 5. Platz

Christina Düringer, AV Jugend Egg, 6. Platz

Katharina Zimmermann, AV Jugend Feldkirch, 8. Platz

Jugend B männlich U 16:

Laurin Meusburger, AV Jugend Dornbirn, 1. Platz

Benjamin Gunz, NFÖ Bludenz, 4. Platz

David Kaufmann, AV Jugend Egg, 8. Platz

Jugend A weiblich U 18:

Lena Engstler, AV Jugend Bludenz, 2. Platz

Jugend A männlich U 18:

Simon Marxgut, AV Jugend Egg, 4. Platz

Die Ergebnisse beim A-Cup/ÖM Vorstieg (21. & 22. Juni 2014) aus Vorarlberger Sicht:

Kinder weiblich U 12:

Tabea Nussbaumer, AV Jugend Egg, 10. Platz

Lea Kempf, AV Jugend Egg, 14. Platz

Emma Tabernig, AV Jugend Bludenz, 18. Platz

Anna Wegan, AV Jugend Feldkirch, 22. Platz

Kinder männlich U 12:

Andreas Hofherr, AV Jugend Feldkirch, 3. Platz

Felix Hofer, AV Jugend Feldkirch, 10. Platz

Laurin Konzett, AV Jugend Bludenz, 21. Platz

Sebastian Capelli, AV Jugend Bludenz, 22. Platz

Schüler weiblich U 14:

Hannah Düringer, AV Jugend Egg, 15. Platz

Jessica Gunz, NFÖ Bludenz, 21. Platz

Pia Jäger, AV Jugend Egg, 24. Platz

Schüler männlich U 14:

Johannes Hofherr, AV Jugend Feldkirch, 1. Platz

Thomas Ritter, AV Jungend Egg, 20. Platz

Matteo Haiden, AV Jugend Egg, 21. Platz

Noel Bouska, NFÖ Bludenz, 23. Platz

Jugend B weiblich U 16:

Leonie Venier, AV Jugend Bludenz, 14. Platz

Christina Düringer, AV Jugend Egg, 19. Platz

Anna Marxgut, AV Jugend Egg, 20. Platz

Katharina Zimmermann, AV Jugend Feldkirch, 23. Platz

Jugend B männlich U 16:

Laurin Meusburger, AV Jugend Dornbirn, 3. Platz

Tobias Klaudrat, AV Jugend Bludenz, 7. Platz

David Kaufmann, AV Jugend Egg, 11. Platz

Benjamin Gunz, NFÖ Bludenz, 23. Platz

Jugend A weiblich U 18:

Lena Engstler, AV Jugend Bludenz, 8. Platz

Katharina Ritter, AV Jugend Egg, 15. Platz

Jugend A männlich U 18:

Simon Marxgut, AV Jugend Egg, 22. Platz

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hofherr und Meusburger siegreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen