Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hoffen auf ein Erfolgserlebnis

Die Kapitäne René von der Thannen (li.) und Klaus Sohm werden für ihre Teams alles geben.
Die Kapitäne René von der Thannen (li.) und Klaus Sohm werden für ihre Teams alles geben. ©siha
 Die Fußballclubs aus Alberschwende und Andelsbuch kreuzen am Samstag die „Klingen“. 
Trainerstimmen und Bilder vom Spiel Andelsbuch - Egg

 

Alberschwende. Die erste Meisterschaftsrunde im Frühjahr verlief weder für den FC Sohm Alberschwende noch für die Kicker vom Simeoni Metallbau FC Andelsbuch nach Wunsch. Beide Teams mussten Niederlagen einstecken, die Alberschwender auswärts beim SC Röthis und die Andelsbucher zuhause gegen den Lokalrivalen vom FC Egg.

 

Nur anfangs stark

 

Letztere konnten im ersten Wälderderby der Rückrunde nur in den ersten Minuten überzeugen, danach beherrschten die Gäste das Geschehen fast nach Belieben und gingen verdient mit 4:1 als Sieger vom Platz. „Wir hatten nach dem 0:1 eine große Ausgleichschance, die ungenützt blieb. Vielleicht hätten wir die Partie mit dem Ausgleichstreffer noch drehen können. Aber schlussendlich geht die Niederlage in Ordnung, nach vorne lief nicht viel zusammen“, zog Andelsbuch-Coach Stipo Palinic Bilanz. Der eine oder andere angeschlagene Spieler sollte bis am Samstag wieder einsatzbereit sein, der zuletzt gesperrte Goalie Jürgen Schneider ist wieder mit von der Partie.

 

Knappe Niederlage

 

Auch die Elf von Goran Milovanovic konnte zum Frühjahrsauftakt nicht punkten und unterlag in Röthis knapp mit 0:1 „Wir hatten mehrere gute Möglichkeiten, aber auch der Gegner war stets gefährlich. Mit etwas Glück hätten wir einen Zähler mitnehmen können, dem war aber leider nicht so“, resümierte der Trainer. Christoph Sohm fällt aufgrund einer Bänderverletzung noch länger aus, Esref Demircan, der kürzlich operiert wurde, wird voraussichtlich vorerst als Joker auf der Ersatzbank Platz nehmen.

 

Der Anpfiff zum zweiten Vorarlbergliga-Wälderderby im Frühjahr erfolgt am Samstag um 16 Uhr, das Vorspiel bestreiten die 1b-Teams ab 13.45 Uhr.

 

Trainerstimmen zum Derby:

 

Goran Milovanovic, FC Sohm Alberschwende:

 

Das Spiel gegen Andelsbuch wird sicher eine kampfbetonte Partie. Natürlich möchten unsere Heimstärke ausnützen und uns für die 0:1-Niederlage vom Hinspiel revanchieren.

 

Stipo Palinic, Simeoni Metallbau FC Andelsbuch:

 

Gegen Egg sind wir hinten nicht sehr kompakt gestanden, das muss sich in Alberschwende ändern. Im Angriff, der zuletzt nicht gerade durchschlagskräftig war, werden wir etwas umstellen.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Alberschwende
  • Hoffen auf ein Erfolgserlebnis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen