AA

Hofer drückt Preisniveau

©VOL Live/ Steurer
Schwarzach, Rankweil -  "Die Hofer-Tankstelle hat klare Auswirkungen auf das Sprit-Niveau in der Region Rankweil. Teilweise sind die etablierten Betreiber mit ihren Preisen deutlich nach unten gegangen“, zieht Jürgen Wagner vom ÖAMTC Vorarlberg ein positives Fazit drei Wochen nach Eröffnung der ersten Hofer-Tankstelle in Vorarlberg.

Das Potenzial für eine Preissenkung sei offensichtlich vorhanden, das Engagement – die Betreiber nach Vorarlberg zu holen – habe sich gelohnt. Und tatsächlich: Wie der während der vergangenen zwei Wochen veröffentlichte VN-Spritpreisindex zeigt (siehe Grafik), haben sich die Tankstellen rund um die Hofer-Niederlassung in Rankweil-Brederis dem Preisniveau des Diskonters größtenteils angepasst. Teilweise haben OMV & Co den Sprit sogar günstiger angeboten als die Hofer-Tankstelle. Wagner zeigt sich darüber wenig verwundert. „Die Markentankstellen haben den Fehdehandschuh wie bereits in Salzburg aufgenommen“, so der Sprit-Experte. Man wolle dem Diskonter nicht das Image als günstigster Anbieter überlassen. „Das wird auf Dauer aber nur schwer gelingen. Und wenn doch: Wenn die Großen dauerhaft günstig bleiben, ist das nur von Vorteil“, betont Wagner.

Preise als Richtwerte

Auswirkungen auf das Sprit-Niveau in ganz Vorarlberg seien trotzdem nicht möglich. Wagner schätzt, dass etwa fünf bis sechs weitere Diskonter im ganzen Land notwendig wären, um das Preisniveau nachhaltig zu senken. „Derzeit wirkt sich die Hofer-Tankstelle im Umkreis von ungefähr zehn Kilometern aus“, sagt der ÖAMTC-Experte. Er gehe davon aus, dass die Preise des Diskonters in den kommenden zwei bis drei Monaten weiterhin die Richtwerte für die angrenzenden Tankstellen sein würden. Positiv sei darüber hinaus, dass sich auch der zweite Diskonter in der näheren Umgebung – die Tankstelle von Loacker Tours in Götzis – auf dieses Niveau eingelassen habe. „Ich gehe davon aus, dass sich auch die Großen längerfristig daran halten werden“, so Wagner.

Zweiter Standort offen

Ob ein zweiter Hofer-Standort in Vorarlberg errichtet wird, ist derzeit noch offen. Wie die VN berichteten, verzögert ein Verkehrsgutachten in Hard entsprechende Ambitionen der Tankstellen-Betreiber in der Marktgemeinde. „Wir sehen solchen Problemen gelassen entgegen“, sagt Betreiber Stephan Pröll. Konkret wolle man österreichweit bis Ende 2010 30 Tankstellen eröffnen, genügend Alternativ-Standorte würden zur Auswahl stehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rankweil
  • Hofer drückt Preisniveau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen