AA

Höchster Radballer sind wieder Weltmeister

Höchster Radballer sind wieder Weltmeister
Höchster Radballer sind wieder Weltmeister ©Privat
Höchst. Dank einem 6:5-Sieg gegen die Schweiz wurden die Höchster Radballer Patrick Schnetzer und Markus Bröll in Stuttgart erneut Weltmeister.
Höchster Radballer sind Weltmeister

Durch den eindeutigen Vorrundensieg haben sich Schnetzer/Bröll direkt für das Halbfinale qualifiziert und trafen dort auf die Hrdlicka/Loskot von der Tschechischen Republik, die mit einem Sieg gegen Frankreich in der Zwischenrunde den Sprung ins Halbfinale schafften. Mit 5:1 gingen die Österreicher vom Platz, ohne vom Gegner wirklich gefordert zu werden. Damit war die Finalqualifikation gesichert. Die Deutschen verloren ihr Halbfinalspiel gegen die Schweiz knapp mit 2:3 und spielten um die Bronzemedaille gegen Tschechien. Mit einem knappen 6:5 behielten Gerhard und Bernd Mlady die Oberhand und retteten so eine Radball-Medaille für das Gastgeberland.

Zum vierten Mal traf nun ein österreichisches Team auf die Schweizer Roman Schneider/Dominik Planzer (Radsport Altdorf). 2011 gewann Patrick Schnetzer mit Dietmar Schneider den ersten Weltmeistertitel für Österreich, drei weitere folgten. Und dabei waren die Schweizer zwei Mal ihre Finalgegner.

Bis zum Finale hatten die Österreicher eine „reine Weste“, kein Spiel verloren und die wenigsten Gegentore erhalten. Bei der WM in Stuttgart behielten die Österreicher wieder die Oberhand. Österreich ging ganz rasch in Führung, Österreich glich aus. Von da an gab es jeweils eine Führung für die Schweiz. Nach der Pause noch der Ausgleich durch Patrick Schnetzer und neuerlich der Führungstreffer durch Dominik Planzer. In dem Spiel auf höchstem Niveau stand es knapp vor Schluss 5:5, ehe ein perfekt verwandelter Eckball die Entscheidung zu Gunsten der Österreicher fiel, Endstand 6:5. Es war ein Spiel auf allerhöchstem Niveau, das die Schweizer in der ersten Halbzeit dominierten. Erst gegen Ende des Spiels versuchten sie durch verlangsamtes Spiel die Führung über die Runde zu bringen, das rächte sich letztendlich.

Patrick Schnetzer ist somit zum 5-ten Mal Weltmeister, mit Markus Bröll erreichte er vier Titel in Folge. Welch‘ ein Traum, der heuer wahr wurde. Und die Vorarlberger Radballer, allen voran der RC Mazda Hagspiel Höchst dürfen stolz auf diese Leistung sein.

 Radball-Weltmeisterschaft 2016 – Endrunde – Ergebnisse

Auf/Abstieg Gruppe B/Gruppe A

JPN – BEL    2:5, Belgien bleibt „erstklassig“

Zwischenrunde

GER – FRA  5:4

SUI – CZE    6:2

FRA – CZE   1:6

Halbfinale

GER – SUI   2:3

AUT – CZE   5:1

 

Spiel um Platz 3

GER – CZE  6:5

Finale

AUT – SUI    6:5

Weltmeisterschaft 2016 „Radball“ Endergebnis Gruppe A

  1. Österreich Patrick Schnetzer/Markus Bröll
  2. Schweiz Roman Schneider/Dominik Planzer
  3. Deutschland Gerhard Mlady/Bernd Mlady
  4. Tschechien Jiri Hrdlicka/Pavel/Loskot
  5. Frankreich Quentin Seyfried/Benjamin Meyer

Belgien           Brecht Damen/Niels Dirikx

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Höchster Radballer sind wieder Weltmeister
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen