Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Höchst II guter Zweiter im WC-Turnier

©Verein
Höchst 2 (Simon König/Florian Fischer) trotz Feldüberlegenheit im Finale des Radball WC-Turnier in Belgien knapp mit 2:3 geschlagen. IG Sulz/Dornbirn (Kevin Bachmann/Stefan Feurstein) bei ihrem ersten Weltcup-Start auf Platz 9.

Die Höchster Radballer Simon König und Florian Fischer starteten mit einem ausgezeichneten 2. Rang in die neue Weltcup-Saison. Trotz großer Feldüberlegenheit im Finale war das Glück diesmal nicht auf Ihrer Seite. In der Vorrunde verloren sie bereits gegen ihren Finalgegner André und Manuel Kopp aus Obernfeld/GER. Das Finale stand lange Zeit unentschieden, der Ball wollte einfach nicht über das deutsche Tor. In einem der wenigen Gegenstöße erzielte Manuel Kopp knapp vor Spielende den Siegestreffer. Auf Platz 3 kamen die WM-Dritten von Stuttgart Gerhard und Bernd Mlady vom RMV Stein.

Mit diesem 2. Rang ist für die erfahrenen Spieler aus Höchst der Grundstein für einen neuerlichen Weltcup-Finaleinzug gelegt. 2017 werden erstmals nur fünf (anstatt früher acht) Turniere stattfinden. Leider gelang es den Verantwortlichen der UCI nicht, genügend Ausrichter für ein Weltcup-Turnier zu finden. Das Finale findet am 2.12.2017 in Willich/GER statt.

Erstmals dabei waren auch die jungen Sportler der IG Sulz/Dornbirn Kevin Bachmann/Stefan Feurstein. Sie haben eine ansprechende Leistung gezeigt und immerhin gegen die Halbfinalteams ihrer Gruppe jeweils nur knapp mit 4 : 5 verloren. Das Spiel um Platz 9 gewannen sie gegen die Mannschaft des Veranstalters Beringen 2 souverän mit 13 : 1.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Höchst
  • Höchst II guter Zweiter im WC-Turnier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen