Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Höchst besiegt Zweifach-Champion Dornbirn - Ergebnisse

Höchst jubelt nach dem Sensationssieg im VFV-Cup gegen den Titelverteidiger Dornbirn.
Höchst jubelt nach dem Sensationssieg im VFV-Cup gegen den Titelverteidiger Dornbirn. ©VOL.AT/Philipp Steurer
Höchst. Der Vorarlbergligaklub eliminiert den Zweifach-Pokalsieger in Serie aus der Messestadt schon in der dritten Runde. Hard gewinnt RLW-Derby in Andelsbuch.
Best of Hoechst und Dornbirn

Die Riesenüberraschung ist perfekt: Vorarlbergligaklub Höchst eliminiert sensationell den Zweifach-VFV-Cupsieger der letzten beiden Jahre, FC Dornbirn. Die Rothosen hatten zwar mehr Spielanteile, Außenseiter machte aus zwei Chancen die zwei siegbringenden Treffer. Höchst war von Coach Dieter Alge taktisch bestens eingestellt und zeigten viel Kämpferherz. Die letzte FC Dornbirn-Niederlage im heimischen Pokalbewerb lag schon mehr als drei Jahre zurück: Im Halbfinale 2009 verlor Dornbirn in Hard damals im Elferschießen. Der Auftakt war für Höchst schon vielversprechend: Neuzugang Julian Lipburger nützt einen krassen Abwehrfehler zur Führung (2.). Das Traumtor von FCD-Offensivkünstler Dejan Stanojevic war letzendlich noch zuwenig um sich wenigstens ins Elferschießen zu retten. Aus einem mustergültig vorgetragenen Konter gelang Mittelfeldspieler Manuel Plankensteiner das Siegtor (62.). Die Enttäuschung im Lager der Rothosen nach dem frühen Aus bei der Titelverteidigung war allen Beteiligten deutlich anzumerken. Auch die Schlussoffensive brachte für Dornbirn nicht mehr den Ausgleich.   

RLW-Derby an Hard

Das erste Aufeinandertreffen der beiden Regionalligaklubs Andelsbuch und Hard war eine klare Angelegenheit für die routinierten Harder. Das Sturmduo Herbert Sutter (Doppelpack) und Leopold Arnus sorgten im Bregenzerwald für klare Verhältnisse. Doppelt bitter für Andelsbuch: Der Torjäger Reinaldo Ribeiro wurde nach einer Stunde Spielzeit ausgeschlossen und fehlt daher in der Meisterschaft am Samstag im Rückspiel in Hard. Bei Hard musste sichdie letzten acht Minuten sogar Cotrainer Andreas Kollmann aufgrund von Personalnot selbst einwechseln.  

Die Überraschungen blieben auch in den anderen Partien nicht aus: Underdog Klostertal (3. Landesklasse) gewann im Elferschießen gegen den höher eingestuften Lochau (Landesliga). Ebenfalls überraschend: Götzis siegt gegen LL-Klub Admira trotz Rückstand noch mit 4:2. 

Eine unangenehme Aufgabe wartet heute auch auf den zweifachen VFV-Cupsieger SC Bregenz. Die Bodenseestädter gastieren bei der Heimmacht Alberschwende. Nach dem sensationellen Saisonstart in der Vorarlbergliga mit zwei Siegen und dem einzigen Team mit dem Punktemaximum hofft VL-Spitzenreiter Alberschwende auch im Pokal auf eine positive Überraschung. Die Wälder setzen natürlich auf den Heimnimbus und den Aufwind. „Es ist eine sehr schwierige Aufgabe, die Rollen sind klar verteilt. Bregenz hat viele gute Einzelspieler, aber wir werden alles versuchen das Unmögliche doch zu realisieren“, sagte Alberschwende-Langzeitcoach Goran Milovanovic. Laut Milovanovic muss möglichst lange die Null stehen, dann ist alles möglich. Für Alberschwende hat aber ganz klar die Meisterschaft gegenüber dem VFV-Cup Vorrang, deshalb wird man auch den einen oder anderen Stammspieler „schonen“. Seit dem 23. April letzten Jahres (2:5 gegen Koblach), das sind 18 (!) Meisterschaftsspiele in Folge sind die Alberschwender zu Hause unbesiegt.  

Die leichteste Aufgabe der fünf Westligisten bekam Altach Amateure mit Underdog Lingenau zugesprochen. Neben Bizau und Wolfurt steigt auf dem Viktoriaplatz zwischen dem Hausherr und FC Nenzing ein weiteres Duell zweier VL-Teams.  

FUSSBALL

37. VFV-Toto-Cup

3. Hauptrunde

Blum FC Höchst – FC Mohren Dornbirn 2:1 (1:1)

Rheinaustadion, 300 Zuschauer, SR Zubcic

Torfolge: 2. 1:0 Julian Lipburger, 8. 1:1 Stanojevic, 62. 2:1 Plankensteiner

Blum FC Höchst: Nagel; Polat, Hämmerle, Ruepp, Blum; Plankensteiner, Gregotsch (90. Keck), Karahasanovic, Schranz; Julian Lipburger (89. Wurzer), Nenning

FC Mohren Dornbirn: Lampert; Schäfer, Pircher, Heidegger, Düngler; Demircan (78. Malin), Banoglu; Stanojevic, Yasar, Hirschbühl; Borihan (82. Michael Reis)

Simma Electronic FC Andelsbuch – Autohaus Kia FC Hard 0:3 (0:2)

An der Bezegg, 300 Zuschauer, SR Michael Baumann

Torfolge: 29. 0:1 Arnus, 37. 0:2 Sutter, 60. 0:3 Sutter

Rote Karte: 61. Ribeiro (Andelsbuch/SR-Kritik)

Simma Electronic FC Andelsbuch: Zehrer; Ekkehard Liebschick, Schwarz (46. Hafner), Kriegner, Simma (46. Kleber); Bechter, Metzler, von der Thannen, Fink; Ueverton da Silva, Ribeiro

Autohaus Kia FC Hard: Türr; Winner, Mentin (73. Peer), Fleisch, Markus Grabherr; Vogel (82. Kollmann), Ellensohn (62. Santin), Griesebner, Kayar; Arnus, Sutter

Eco Park FC Hörbranz – FC RW Rankweil 2:7 (0:4)

Torfolge: 10. 0:1 Pose, 24. 0:2 Pose, 30. 0:3 Lins, 41. 0:4 Fabian Koch, 51. 0:5 Pose, 70. 0:6 Fabian Koch, 85. 1:6 Bacic, 89. 1:7 Streitler (Foulelfmeter), 90. 2:7 Fink (Fouelfmeter)

FC Enelution Sulzberg – SK CHT Austria Meiningen 0:4 (0:1)

Torfolge: 13. 0:1 Svecak, 53. 0:2 Smacar, 59. 0:3 Hagen, 73. 0:4 Hagen

Ruech Recycling RW Langen – VfB Hohenems 0:4 (0:1)

Torfolge: 10. 0:1 Adrian Klammer, 56. 0:2 Wäger, 76. 0:3 Adrian Klammer, 79. 0:4 Rüdisser

Vollbad FC Götzis – Admira Dornbirn 4:2 (0:1)

Torfolge: 7. 0:1 Thomas Kirchmann, 48. 1:1 Krstic, 57. 2:1 Krstic, 63. 2:2 Peter, 82. 3:2 Erkan, 90. 4:2 Türtscher

Gelb-Rote Karte: 80. Thomas Kirchmann (Admira/SR-Kritik)

Autohaus Frainer FC Klostertal – typico SV Lochau 5:4 i.E. (1:1, 0:0)

Torfolge: 70. 0:1 Stojanovic, 80. 1:1 Schwarzhans

Gelb-Rote Karte: 89. Hummel (Lochau/wiederholtes Foulspiel)

Wälderhaus VfB Bezau – Metzler Werkzeuge SK Brederis 2:4 i. E. (0:0)

Torfolge: Fehlanzeige

Holzbau Sohm FC Alberschwende – Rivella SC Bregenz Mittwoch

Sportplatz Alberschwende, 18.30 Uhr, SR Gangl

Alfi FC Lingenau – Cashpoint SCR Altach Amateure Mittwoch

Waldstadion Lingenau, 18.30 Uhr, SR Bode

Kaufmann Bausysteme FC Bizau – Kienreich FC Wolfurt Mittwoch

Bergstadion, 18.30 Uhr, SR Demirel

Fhe Franke Viktoria Bregenz – FC Nenzing Mittwoch

Viktoriaplatz, 18 Uhr, SR König

Hella Dornbirner SV – Austria Lustenau Amateure Mittwoch

Sportplatz Haselstauden, 18.15 Uhr, SR Tschann

VfB Hohenems 1b – FC Brauerei Egg Mittwoch

Herrenriedstadion, 19 Uhr, SR Kojadinovic

FC Schwarzach – Peter Dach FC Koblach Mittwoch

Klosterwies, 18.30 Uhr, SR Karnitschnig

Cashpoint SCR Altach 1b – Cashpoint SC Tisis verschoben auf Mittwoch, 29. August

Cashpoint-Arena, 18.30 Uhr

Achtelfinale: 10. November 2012

Viertelfinale: 17. April 2013

Halbfinale: 15. Mai 2013

Endspiel: 5. Juni 2013

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Höchst besiegt Zweifach-Champion Dornbirn - Ergebnisse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen