AA

Hochwasser in Südafrika

Über die Ufer tretende Flüsse haben im Nordwesten von Südafrika zahlreiche Familien obdachlos gemacht. 900 Häuser wurden in Südafrikas Nordwesten zerstört.

In der Taung-Region – rund 120 Kilometer nördlich der Stadt Kimberley – wurde nach Angaben der Behörden vom Mittwoch rund 900 Häuser zerstört.

Straßen und Brücken stünden unter Wasser. Militär-Helikopter versorgten deshalb die Menschen mit Decken und Nahrungsmitteln. Ergiebige Niederschläge haben seit Anfang des Jahres in Teilen von Südafrika zu erheblichen Problemen durch überfüllte Dämme und über die Ufer tretende Flüsse geführt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Hochwasser in Südafrika
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen