AA

Höchst schließt zur Spitze auf

Das Spitzenspiel der Vorarlbergliga entschied der FC Höchst gegen Bizau mit 1:0 zu seinen Gunsten. Tisis siegte in der 1. Landesklasse mit 2:1 gegen den bis dahin ungeschlagenen Leader aus Ludesch.

Die Gastgeber waren zu Beginn die klar spielbestimmende Elf. Zuerst prüfte Gernot Moosmann mit einem strammen Schuss Bizau-Torhüter Schwärzler. Kurz darauf fand Höchsts Büchele allein stehend aus kurzer Distanz eine Riesenmöglichkeit vor (9.). Immer wieder rollten die Angriffe der Heimelf Richtung Gäste-Tor. Die logische Folge war das 1:0 durch Martin Moosmann, der per Kopf eine Maßflanke von Miljkovic verwertete (24.). Nach dem Halbzeitpfiff folgte die beste Phase der Gäste. Einem Eckball folgte ein Kaufmann-Kopfball, der aber nur an die Stange ging. Die Grabher-Elf kämpfte sich aber wieder zurück und konnte beinahe das 2:0 verzeichnen, doch Miljkovic köpfte knapp am Kasten vorbei. Im Gegenzug mussten die Gastgeber eine brenzlige Situation in deren Strafraum überstehen – die ansonsten sicher gestaffelte Höchst-Abwehr rettete in extremis auf der Linie. Kurz vor Spielende hatte der Torschütze Martin Moosmann noch das zweite Tor auf dem Fuß, doch Schwärzler behielt dabei die Oberhand (82.) Kurios noch die Schlussphase: Höchsts Eggenberger sah nur eine Minute nach seiner Einwechslung Rot wegen eines Ellbogenchecks (91.).

Gopp lässt Tisis jubeln
Tisis siegte in der 1. Landesklasse mit 2:1 gegen den bis dahin ungeschlagenen Leader aus Ludesch. Es war das erwartet schwere Spiel für beide Teams. Der Aufsteiger und Tabellenzweite Tisis wollte Leader Ludesch erstmals stürzen und das gelang ihnen auch. Mit 2:1 wurde die Peterl-Elf wieder nach Hause geschickt. Nach 20 Minuten sorgte Roland Sebjanic für die Führung der Gastgeber, die Engin Özcan sieben Minuten später egalisierte. Als alle schon mit einem bis dahin gerechten Remis rechneten, zog der freistehende Christian Gopp in Minute 87 von der rechten Seite kommend ab und traf via Pfosten zum 2:1-Endstand für die Gäste. Ludesch liegt in der Tabelle nun nur noch einen Punkt vor den Tisnern.

Links zum Thema:
VFV
VFV-Tabellenservice
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Höchst schließt zur Spitze auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen