Höchst: "Liebe macht Tempo"

Maria Schneider las aus ihrem 9. Band ,,Liebe macht Tempo"
Maria Schneider las aus ihrem 9. Band ,,Liebe macht Tempo" ©A. J. Kopf
Lesung in der Bücherei Spielothek Höchst

Maria Schneider stellte ihren 9. Gedichtband vor – “Liebe macht Tempo”

Liebe und Literatur sind vom Alter unabhängig. Das beweist die Höchsterin Maria Schneider. Die 77jährige gebürtige Niederösterreicherin las am Freitag, dem 23. September, in der Bücherei Spielothek Höchst aus ihrem bereits 9. Gedichtband.

In “Liebe macht Tempo” geht es um Beziehungen, um Rücksicht und Egoismus. Mit einigen wenigen Worte bringt Maria Schneider ihre Überlegungen auf den Punkt, etwa wenn sie schreibt, dass der Mangel an Liebe ärger sei als Hunger oder Durst. Und allzu viel Zeit für die Liebe bleibt nicht mehr, so die Schriftstellerin vor erfreulich vielen Zuhörerinnen und Zuhörern, halt “solange mein Rücken noch gerade . . .”

Da ist Sehnsucht herauszuhören nach vergangenen Zeiten, Wehmut über verpasste Gelegenheiten sowie das Selbstbewusstsein einer Frau, die sich durchzusetzen versteht: “Liebhaber habe ich immer zur Hand, solltest du etwa bockbeinig werden!” Und einen älteren Partner warnt sie mit Hinweis auf den Beipackzettel, dass das mit dem “blauen Pulver” halt nicht mehr so klappt.

Die Gäste in der Bücherei Spielothek Höchst zeigten sich sehr angetan. Sie waren zuvor von Büchereileiterin Sigrid Blum-Bohner begrüßt und von Timo Koch und Wolfgang Huber musikalisch eingestimmt worden. Das Büchereiteam sorgte für Getränke und gute Häppchen. Maria Schneider erhielt für ihren Vortrag viel Applaus und signierte gerne ihren Gedichtband.

= Vorarlberg-Schwerpunkt

Die Bücherei verwies auch auf die jüngste Initiative, ein besonderes Regal mit Werken Vorarlberger Autoren, Fotografen und Illustratoren. Ilse Vollmar betreut diesen Stand “üser Ländle” für das nächste halbe Jahr im Rahmen ihrer Bibliothekars-Ausbildung. Da finden sich die Werke von Michael Köhlmeier oder Arno Geier ebenso wie Vorarlberg-Bildbände von Peter Mathis oder Kinderbücher, illustriert von der Fußacherin Johanna Ignjatovic. Sie nahm an der Lesung teil, ebenso wie Heidi Hietz von der Spielothek, Brunhilde Dressel, Bücherei-Leitungsvertretung und weitere Mitarbeiterinnen der Bücherei.

Franz-Reiter-Straße 19,Höchst, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Höchst
  • Höchst: "Liebe macht Tempo"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen