Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Höchst holte das WM-Ticket

Die nationale Radballszene bleibt weiterhin fest in Vorarlberger Hand. Eine Runde vor Schluss der Elitemeisterschaft führen zwei Höchster Teams die Zwischenwertung an.

Die Tabellenführer Andi Lubetz und Reinhard Schneider konnten auch beim dritten Bewerb in Wien-Liesing ihre Klasse ausspielen und feierten fünf Siege. Das Stallduell gegen die eigene Zweiermannschaft mit Simon König/Dietmar Schneider endete 3:1. Lubetz/Schneider sind damit vor der abschließenden Veranstaltung am 18. Oktober in Lustenau die heißesten Anwärter auf das Ticket für die Weltmeisterschaften, die in der Zeit von 21. bis 23. November in Schiltigheim/ Frankreich ausgetragen werden.

Außer dem Spitzenpaar aus Höchst kommen nur noch die Vereinskollegen für die Entschendung zu den Titelkämpfen in Frage, wobei der Zweitplatzierte nach den Meisterschaften die Reise nach Frankreich als Ersatzpaar bestreiten wird.

In der Auf-/Abstiegsrunde (2. Liga) holten sich Höchst III (Maccani/Küng) den Meistertitel. Gemeinsam mit Dornbirn I (Eiler/Lingg) ermitteln sie mit Feldkirch und Liesing Mitte Oktober in Lustenau die beiden Startplätze in der obersten Spielklasse.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Höchst holte das WM-Ticket
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.