AA

Höchst gelingt Revanche

In einer prächtigen Veranstaltung wurden die Geschwister Müller verabschiedet. Der RV Höchst besiegte im Finale der Radball-Revanche Weltmeister Schweiz 3:2.[12.12.99]

Glückliche Gesichter in der Radball-Metropole Höchst! Nach dem Radball-WM-Silber von Madeira konnte das Gespann Marco Schallert/Dietmar Schneider bei der gestrigen Revanche den Spieß umdrehen und vor 300 begeisterten Fans als Sieger aus der Manege gehen.

Im Finale wurden die regierenden Weltmeister aus Winterthur mit 3:2 (WM-Finale 2:3) bezwungen. Obwohl Deutschland (Meisterschaftstermin) durch Abwesenheit glänzte, strotzte das Event nur so vor Niveau. Dornbirn (mit Gernot Fontain/Andreas Bösch) landete zwar auf dem vierten und letzten Platz, hielt aber sehr gut mit.

Spannung, Dramatik und schönen Radballsport gab es auch im internationalen Turnier der A-Klasse, das das Schweizer Team von Mosnang vor RV Höchst II (Andreas Lubetz/Gerhard Küng) gewann.

zurück

(Bild: VN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Höchst gelingt Revanche
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.