AA

Hochspannung beim Funkenabbrennen

Funken im Ortszentrum von St. Gallenkirch
Funken im Ortszentrum von St. Gallenkirch ©Gerhard Scopoli
Begleitet von den Klängen der Bürgermusik St. Gallenkirch unter Leitung von Kapellmeister Gerhard Weinold, wurde am Abend des ersten Fastensonntags der St. Gallenkircher Funken abgebrannt. 
St. Gallenkirch: Funkenabbrennen

Der Einladung der Funkenzunft St. Gallenkirch, mit Funkenmeister Christof Grafenauer an der Spitze, waren einmal mehr viele Einheimische und Touristen gefolgt. Das Funkenabbrennen im Ortszentrum war wohl spannend wie kaum zuvor, dauerte es doch 18 Minuten ab dem Entzünden des Funkens, bis sich die Funkenhexe mit einem lauten Knall “verabschiedete”.

Noch während sich die Anwesenden des Feuers und der angenehmen Atmosphäre erfreuten, machten sich die Mitglieder der Bürgermusik auf den Weg nach Gargellen, um das Funkenabbrennen auch dort musikalisch zu umrahmen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Funken
  • Hochspannung beim Funkenabbrennen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen