Hlebayna wird Projektleiter für Going for Gold

Der Lecher Hlebayna wird neuer Projektleiter für Going for Gold.
Der Lecher Hlebayna wird neuer Projektleiter für Going for Gold. ©VOL.AT/Privat
Der Vorarlberger Skiverband holt mit Walter Hlebayna einen international erfahrenen Trainer für das Projekt „Going for Gold“ ins Boot.

Der in Lech beheimatete 48-Jährige Skiexperte wird unterstützend für die schon beim VSV eingesetzten Trainer tätig werden, er wird zudem begleitende Manßnahmen betreffend Athletenbetreuung und Infrastruktur ausarbeiten.

Die erste Tätigkeit von Walter Hlebayna wird sein, die Bedürfnisse der Athleten zu erheben, über ein Athletenscreening leistungsoptimierende Parameter zu finden.

„In vielen meiner Tätigkeiten bei Trainerausbildungen und in den Verbänden habe ich oft darüber referiert, dass erfahrene Trainer zum Nachwuchs zurückkehren sollen. Diese Herausforderung ist eine sehr große, das beim VSV zu tun ist für mich logisch, weil es mein Heimatskiverband ist“, begründet Hlebayna sein Engagement beim Vorarlberger Skiverband. „Ich werde die gut arbeitenden Trainer des Vorarlberger Skiverbandes begleiten und sie in ihrer Tätigkeit unterstützen, ich will meine Erfahrung nach 16 Jahren im internationalen Geschäft hier mit einbringen“, führt Hlebayna weiter aus.

Hlebayna hat seine Tätigkeit beim Vorarlberger Skiverband mit 1. Juli begonnen.

Zur Person
Walter Hlebayna
16. 10. 1965
Wohnort: Lech
verheiratet, 1 Tochter

Trainerstationen bisher
Schweiz / Herrencheftrainer
ÖSV / EC Herren
Deutschland Abfahrtstrainer Herren.
Österreich Abfahrt Damen
Österreich EC Damen
VSV
Salzburger Landesskiverband  ab 1986

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hlebayna wird Projektleiter für Going for Gold
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen