AA

HLA: Siege für Ländle-Teams

Warvne & Co. mit knappem Sieg
Warvne & Co. mit knappem Sieg ©vol.at/stiplovsek
Meister HC Hard startete mit einem souveränen Sieg gegen Leoben ins Viertelfinale, während sich Rekordmeister Bregenz gegen Schwaz zu einem knappen Erfolg mühte.
Hard-Leoben 41;28
Bregenz-Schwaz 28:27

Titelverteidiger Hard war gegen Leoben als haushoher Favorit in dieses Viertelfinale (Best-of-Three Modus) gegangen und diese Rolle bestätigte die Burger-Sieben am heutigen Abend überdeutlich. Bereits zur Pause führten die “Roten Teufel” mit 20:14, diesen Vorsprung bauten Weber & Co. dann auch in den zweiten 30 Minuten immer weiter aus. Am Ende gingen die Harder mit 41:28-Sieger vom Parkett und stellten in der Serie auf 1:0. Topscorer bei Hard waren Zeiner und Weber mit jeweils sieben Treffern. Am Montag kann der Meister in Leoben bereits den Einzug ins Halbfinale fixieren.

Deutlich schwerer taten sich die Handballer aus Bregenz zum Viertelfinalauftakt. Gegen Schwaz musste man lange zittern, ehe am Ende ein 28:27-Erfolg feststand. Die Festspielstädter begannen gut und erspielten sich eine frühe Führung, die die Gäste aus Tirol aber rasch egalisieren konnten. Die Schwazer blieben bis zum Ende dran, mit dem letzten Angriff wäre auch beinahe noch der Ausgleich gefallen, Bregenz rettete den hauchdünnen Vorsprung aber über die Zeit. Bester Torschütze bei den Bregenzern war Mayer mit sechs Toren. Auch für die Festspielstädter besteht damit die Möglichkeit, bereits am Montag im zweiten Spiel das Halbfinalticket zu lösen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Handball Vorarlberg
  • HLA: Siege für Ländle-Teams
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen