AA

HLA: Hard im Halbfinale, aus für Bregenz

Hard setzt Erfolgslauf fort
Hard setzt Erfolgslauf fort ©Stiplovsek
Mit glatten 2:0-Erfolgen sind am Montag die "best of three"-Viertelfinalserien der Handball Liga Austria (HLA) zu Ende gegangen.

Titelverteidiger Hard schaffte ebenso wie West Wien und die Fivers durchaus erwartet den Einzug ins Halbfinale, eine kleine Überraschung war jedoch das Aus von Bregenz gegen Krems. Die “best of three”-Serien starten am 9. Mai.

Bregenz verspielt Vorsprung

Krems hatte mit dem 27:26-Auftakterfolg in Bregenz am Samstag für die ideale Ausgangsposition gesorgt, musste am Montag beim 27:24 (11:14)-Erfolg aber lange zittern. Abgesehen vom 1:0 lagen die Gastgeber rund 50 Minuten lang in Rückstand, holten erst nach dem 15:20 (44.) sukzessive auf. Das 21:21 (51.) markierte schließlich die Trendwende.

Hard macht kurzen Prozess

Die Wachauer treffen im Halbfinale nun auf Hard, das mit Außenseiter Linz beim 33:23 (15:9) auch auswärts kurzen Prozess machte. Keine Probleme hatte West Wien, das bei Leoben 36:28 (15:12) gewann. Die Truppe von Erlingur Richardson machte damit aus dem zweiten Halbfinale eine Wiener Angelegenheit. Denn die Fivers ließen Schwaz beim 36:32 (17:11) neuerlich keine Chance.

Viertelfinale der Handball-Liga-Austria

HC Linz AG – HC Hard 23:33 (9:15)
Endstand in der Serie 0:2

Union Leoben – SG West Wien 28:36 (12:15)
Endstand in der Serie: 0:2

Schwaz Tirol – Fivers WAT Margareten 32:36 (11:17)
Endstand in der Serie 0:2

UHK Krems – Bregenz Handball 27:24 (11:14)
Endstand in Serie 2:0

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • HLA: Hard im Halbfinale, aus für Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen