Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

HLA: Hard gewinnt, Bregenz verliert

Die beiden Duelle zwischen Vorarlberg und Wien endeten am Samstag mit je einem Sieg und einer Niederlage für die Ländle-Teams.
Westwien - Bregenz
Hard - Fivers

Der amtierende Meister Alpla HC Hard setzte im heutigen Heimspiel gegen Verfolger Fivers Margareten ein Ausrufezeichen. Die ersten zehn Minuten verliefen ausgeglichen, dann konnten sich die “Roten Teufel” langsam aber sicher absetzen. Zwischenzeitlich konnten sich die Harder einen Vorsprung bis zu fünf Treffern erarbeiten, bis zur Pause verkürzten die Gäste aus dem fünften Wiener Gemeindebezirk allerdings noch auf 13:16. Nach Seitenwechsel wechselten sich die beiden Teams jeweils mit Toren ab, nach 50 Minuten lag die Truppe von Markus Burger dann zum ersten Mal mit sechs Treffern voran (30:24). Der Meister ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und siegte am Ende doch deutlich mit xx:xx. Damit bauten die Harder ihren Vorsprung in der Tabelle bereits auf sechs Zähler auf die Fivers aus. Kresimir Kozina und Marko Krsmancic waren mit jeweils sechs Toren die erfolgreichsten Harder Schützen.

Bregenz Handball, dass ohne den gesperrten Ivan Dimitrijevic antrat, musste die Heimreise aus Wien hingegen ohne Punkte antreten. In einem spannenden Spiel konnte sich kein Team entscheidend absetzen, einzig Westwien lag in der ersten Halbzeit einmal mit vier Toren voran (11:7). Bis zur Pause kämpften sich die Festspielstädter allerdings wieder heran, mit einem Stand von 16:15 ging es in die Kabinen. Auch in den zweiten 30 Minuten wogte die Partie hin und her, zweieinhalb Minuten vor dem Ende stand es 29:29.  In der Folge entschieden die Wiener die Partie dann aber zu ihren Gunsten, am Ende leuchtete ein 33:30 von der Anzeigetafel. Positiv für die Sveinsson-Truppe: Lucas Mayer gab nach Verletzung sein Comeback, bester Torschütze war Filip Gavranovic mit acht Toren.

 

Alpla HC Hard – Fivers WAT Margareten 34:27 (16:13)

SG HB Westwien – Bregenz Handball 33:30 (16:15)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Handball Vorarlberg
  • HLA: Hard gewinnt, Bregenz verliert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen