Hitziges Duell in Porto - Atletico steht im Achtelfinale

Griezmann brachte Atletico mit dem 1:0 auf die Siegerstraße.
Griezmann brachte Atletico mit dem 1:0 auf die Siegerstraße. ©AFP
Dank eines 3:1-Sieges beim FC Porto zieht Atletico Madrid ins CL-Achtelfinale ein. Liverpool und Ajax feiern jeweils den 6. Sieg im 6. Spiel.

Am letzten Spieltag der Champions League Gruppenphase ging es in Gruppe B zwischen Porto, AC Milan und Atletico Madrid noch um den zweiten Aufstiegsrang hinter Liverpool. In Gruppe A ging es für RB Leipzig im ersten Spiel nach der Entlassung von Trainer March um den Einzug in die Europaleague und in Gruppe D ging es im direkten Duell zwischen Real Madrid und Inter Mailand um den Gruppensieg.

Atletico macht spät alles klar

In Portugal war der FC Porto lange deutlich näher an einem Treffer dran, als die Gäste aus Madrid. Doch in der 56. Minute brachte Griezmann die Spanier nach einem Eckball aus kurzer Distanz mit 0:1 in Führung. Zehn Minuten später sah Carrasco aufgrund einer Tätlichkeit die Rote Karte. Dadurch brach richtig Hektik aus und kurze Zeit später sah auch Wendell, ebenfalls aufgrund einer Tätlichkeit, die Rote Karte - eine deutlich härtere Entscheidung. In der Schlussphase hielt Atletico die Portugiesen gut vom eigenen Tor weg und erhöhte durch Correa (90.) und De Paul (92.) noch auf 3:0. Das 3:1 durch Oliveira per Elfmeter änderte nichts mehr am Achtelfinal-Einzug von Atletico Madrid. Porto wechselt im Frühjahr in die Europa League.

Im Parallel-Spiel ging der FC Liverpool fast in Bestbesetzung in das Duell mit dem AC Milan, obwohl die Engländer bereits den Gruppensieg fixiert hatten. Doch der Außenseiter aus Mailand ging in der 29. Minute in Führung, als Tomori nach kurzer Alisson-Abwehr zum 1:0 abstaubte. Die Freude währte jedoch nicht lange, denn Salah gelang in der 36. Minute der verdiente Ausgleich. In der zweiten Halbzeit brachte Origi Liverpool in der 55. Minute per Kopf mit 1:2 in Front. Liverpool feierte somit den 6. Sieg im 6. Spiel und bleibt einer der großen Favoriten auf den Titel. Milan hingegen verabschiedet sich als Gruppen-Letzter aus dem Europacup.

Leipzig schlägt Manchester City

In Leipzig brachte Szoboszlai die Hausherren nach Laimer-Vorarbeit in der 24. Minute mit 1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit erhöhte Silva in der 71. Minute auf 2:0, doch Mahrez brachte die Gäste nur fünf Minuten später wieder auf 2:1 heran. Nachdem Walker in der 82. Minute mit Rot vom Feld musste, brachten die Leipziger den Sieg nach Hause, fixierten den 3. Gruppenrang aus eigener Kraft und wechseln somit in die Europa League.

Im zweiten Spiel der Gruppe A feierte Paris SG einen souveränen Sieg gegen Club Brügge. Die Treffer erzielten Mbappé (2./7.) und Messi (38./76.) bzw. Rits (68.).

Siege für Ajax, Dortmund und Real

Im letzten unbedeutenden Gruppenspiel zeigte Dortmund nach der bitteren Niederlage in der Liga gegen Bayern München eine gute Reaktion und feierte einen souveränen 5:0-Heimsieg gegen Besiktas Istanbul. Die Treffer erzielten Malen, zweimal Reus und zweimal Haaland. Bei den Türken sah Welinton für das Elfmeter-Foul kurz vor der Pause eine harte Rote Karte.

Im zweiten Spiel der Gruppe C feierte Ajax Amsterdam mit dem 4:2-Heimsieg gegen Sporting Lissabon den 6. Sieg im 6. Spiel. Die Tore erzielten Haller (Elfmeter), Antony, Neres und Berghuis bzw. Nuno Santos und Tabata.

In den restlichen Spielen des Abends fixierte Real Madrid mit dem 2:0-Heimsieg gegen Inter Mailand den Gruppensieg. Die Treffer gingen auf das Konto von Toni Kroos und Marco Asensio. Schachtar Donetsk und Sheriff Tiraspol trennten sich mit einem 1:1 Remis.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Hitziges Duell in Porto - Atletico steht im Achtelfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen