AA

Hitzewelle in Italien

Italien - Die Italiener leiden unter einer Hitzewelle mit Temperaturen von teilweise über 40 Grad im Schatten. Vor allem die Mitte und der Süden des Landes sind betroffen.

In der sizilianischen Stadt Catania rechneten Meteorologen am Montag mit Spitzenwerten von 45 Grad. Wahrscheinlich hat die Schwüle dort bereits zwei Pensionisten das Leben gekostet, schrieb die Zeitung „La Repubblica“. *

Zwei 76-jährige Männer sind auf der süditalienischen Insel vermutlich an einem Hitzschlag gestorben. Gleichzeitig informierten Experten, dass das Wasser des Mittelmeers rund um die Apennin- Halbinsel ungewöhnlich hohe Temperaturen erreicht habe. Schon Ende April sei das Wasser bis zu 21 Grad warm gewesen. Im April und Mai seien die Temperaturen um drei Grad über den Durchschnittswerten gelegen. „So heiß war das Wasser seit 22 Jahren nicht mehr“, hieß es. Fische seien kaum in Gefahr, jedoch könnten Korallen in dem warmen Meerwasser Schaden nehmen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Hitzewelle in Italien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen