AA

Hittisauerinnen zu Gast in Portugal

Tolle Stimmung in Lissabon
Tolle Stimmung in Lissabon ©Katarina
Hittisauer Mädchen der VMS zu Gast in Portugal

Hittisau. Nach dem Aufenthalt der portugiesischen Mädchen in Hittisau, besuchten die Schülerinnen der VMS vor Kurzem ihre Freundinnen in Vialonga, Portugal. Von Zürich aus ging es für Julia Steurer, Janine Decarli, Verena Bilgeri, Anna Metzler, Larissa Berchtold, Sonja Schädler und die Begleitpersonen Dir. Ferdinand Orschulik und Katarina Rankovic mit der SWISS Air nach Lissabon, wo die Gruppe herzlich von den Gastfamilien und den Lehrpersonen empfangen wurde. Nachdem die Schülerinnen ihr “Zuhause” kennen lernen durften, trafen sich am Abend alle in der Schule, um sich bei typischen portugiesischen Spezialitäten auszutauschen, aber auch um die Familien der anderen Mädchen kennen zu lernen.

Am nächsten Tag ging es dann mit dem Bus nach Sintra, ein geheimnisvolles touristisches Dörfchen in der Nähe von Lissabon.

Den Sonntag verbrachten die Mädchen mit ihren Gastfamilien. Die meisten von ihnen genossen das traumhafte Wetter bei einer angenehmen Temperatur von 26 Grad am Atlantik.

Am vorletzten Tag besuchten die Schülerinnen das “Ocenário de Lisboa”, das Ozeanmuseum von Lissabon und das zweitgrößte seiner Art weltweit. Das zweistöckige Gebäude beherbergt neben mehreren Arten von Haien und Rochen auch je einen Schwarm Thunfische und Sardinen. In vielen kleineren Aquarien sind neben dem Hauptbecken spezifische Meeresbewohner aus allen Ecken der Weltmeere zu sehen. Die Schülerinnen waren von vor allem von der überdimensionalen Größe und der Vielfalt der Tiere fasziniert.
Nach dem Besuch des Museums ging es in die Lissaboner Innenstadt, wo die Schülerinnen das Zentrum von Lissabon ein bisschen näher kennen lernten.

Schließlich ging es dann nach 4 Tagen Aufenthalt in Portugal wieder zurück nach Zürich und von dort aus mit dem Zug nach Bregenz, wo die Hittisauer Mädchen abgeholt wurden.

Durch den Schüleraustausch mit der Schule in Vialonga verbesserten die Schülerinnen ihre Englischkenntnisse indem sie vor der Reise in monatelangem E-Mail Kontakt mit den Portugiesinnen standen und während der Zeit mit den Schülerinnen aus Vialonga Englisch reden mussten. Weiters verloren alle die Scheu vor dem Reden und erkannten vielleicht zum ersten Mal, wie wichtig das Lernen der englischen Sprache ist.
Durch das Austauschprogramm kamen die Schülerinnen u. a. auch mit einer anderen Kultur, einer komplett anderen Umgebung und neuen Menschen in Kontakt.

Die Hittisauer Mädchen machten mit dem Schüleraustausch eine tolle Erfahrung und werden sicherlich einiges davon für die Zukunft mitnehmen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hittisau
  • Hittisauerinnen zu Gast in Portugal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen