Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hits in der Cashpoint-Arena und in der Junkerau

©VMH
Zwei Topspiele in der dritten VFV Cuprunde finden in Altach und Egg statt

Das Fohlenduell in der Cashpoint-Arena als Pokalhit

Mit den Altach Juniors und die Austria Lustenau Amateure treffen zwei VN.at Eliteliga Vorarlberg Klubs im Cup aufeinander. Wälderderby in der Junkerau verspricht viel Brisanz

Der heimische Pokalbewerb ist für die Vorarlberger Amateurklubs kein lästiges Anhängsel, vielmehr die Chance sich sportlich gut zu präsentieren und für Überraschungen sorgen. Im 44. Uniqa VFV Cup sind fast alle Favoriten noch im Rennen um den so begehrten Pokalsieg. Neun Vereine aus der VN.at Eliteliga Vorarlberg, ein Dutzend Mannschaften von der Vorarlbergliga, ein Duo kommt aus der Landesliga, drei Teams von der 1. Landesklasse, ein Quartett aus der 2. Landesklasse, ein Verein aus der 3. Landesklasse und mit Underdog SK Meiningen 1b hat sich eine Mannschaft aus der 5. Landesklasse für die dritte Runde im Cup qualifiziert. Nun trennt sich aber schön langsam die Spreu vom Weizen. Über zwei Tage erstreckt sich der kommende Spieltag im heimischen Pokal, davon werden sechs der sechzehn Partien schon heute am Dienstag ausgetragen. Mit den beiden Fohlenteams der Vorarlberger Profiklubs, SCR Altach und SC Austria Lustenau treffen um 18.30 Uhr zwei Teilnehmer von der VN.at Eliteliga Vorarlberg im direkten Duell aufeinander.  Altachs Jungspunde und Austria Lustenau Amateure haben in der Meisterschaft zuletzt zu Null Niederlagen einstecken müssen. In der Meisterschaft gewann Altach Juniors in Lustenau das direkte Duell klar mit 5:2, wobei Legionär Brian Mwila damals ein Viererpack für die Rheindörfler gelang. Bei beiden Fohlenteams dürften nicht allzuviele Kaderspieler aus der Profiabteilung auflaufen. Die zweite Kampfmannschaft aus Lustenau wird mit den „Flitzern“ Christopher Amoy Brown und Kyle Butler sowie Goalie Marcel Stumberger sowie Oldie Thiago de Lima als Innenverteidiger versuchen die Revanche zu bewerkstelligen. Die Altach Juniors haben in dieser Meisterschaft einen Heimkomplex und brennen diese Negativserie zu beenden. Die Rheindörfler konnten vor neun Jahren und Austria Lustenau Amateure vor zwei Jahrzehnten die Pokaltrophae in die Höhe stemmen.

Cupschlager Nummer zwei in der Junkerau

Für viel Zündstoff ist im Wälderderby in der Junkerau auf alle Fälle gesorgt. Der Tabellenzweite aus der Vorarlbergliga, Egg, empfängt den Sechsten von der VN.at Eliteliga Vorarlberg, SPG FC Langenegg. Für die Traditionsvereine aus der Region ist die Offensive das Prunkstück. Während die Truppe von Trainer Denis Sonderegger auf das Trio Murat Bekar, Wendel Rosales Pereira und Idiano Lima Rosa dos Santos setzt, hat Langenegg mit Alleinunterhalter Kevin Bentele eigentlich nur einen richtigen Goalgetter in ihren Reihen. Der 27-jährige Deutsche schoss acht der insgesamt vierzehn Meisterschaftstore, also mehr als 50 Prozent, für die Vorderwälder und will auch in Egg die entscheidenden Treffer schießen. „Es wird ein Duell auf Augenhöhe gegen einen starken Gegner. Wir wollen unsere Stärken demonstrieren und müssen eine gute Leistung abrufen um eine Runde weiterzukommen“, sagt Langenegg Trainer Klaus Nussbaumer. Viel Brisanz steckt im zweiten Prestigeduell im Bregenzerwald: Der neunte der ersten Landesklasse, Lingenau, will gegen Vorarlbergligaaufsteiger Bezau eine Überraschung liefern. In der Meisterschaft ist Vorarlbergliga-Schlusslicht Göfis nach acht Spieltagen noch ohne Sieg. Jetzt muss die Elf um Coach Rainer Spiegel im Oberlandderby auf dem Tisner Sportplatz (2. LK) aber gewinnen um einer Blamage zu entgehen. Landesligist Sulzberg gilt in Hohenweiler (1. LK) als Favorit. VN.at Eliteliga Vorarlberg Klub RW Rankweil gastiert beim Underdog Meiningen 1b (5. LK) und sollte vor einer Pflichtaufgabe stehen. Am Mittwoch wird die dritte Runde im 44. Uniqa VFV Cup mit zehn Begegnungen fortgesetzt und abgeschlossen. Der nächste Cuphit geht dann in Haselstauden über die Bühne: VN.at Eliteliga Vorarlberg Tabellenführer Dornbirner SV ist gegen Ligakonkurrent Lauterach in der Favoritenrolle.

FUSSBALL

44. Uniqa VFV-Cup

3. Runde

FC Brauerei Egg - SPG Zima FC Langenegg heute

Junkerau, 17.30 Uhr, SR Robert Schörgenhofer

SK CHT Austria Meiningen 1b – FC RW Rankweil heute

Sportplatz Meiningen, 17.30 Uhr, SR Peter Heiss

Schnitzelhaus SC Tisis – IPA SC Göfis heute

Bobleterstadion, 17.30 Uhr, SR Nusret Mutlu

Dietrich Luft&Klima SC Hohenweiler – Fliesen Heim FC Sulzberg heute

Sportplatz Hohenweiler, 17.30 Uhr, SR Elvedin Crnkic

Alfi FC Lingenau – Wälderhaus VfB Bezau heute

Waldstadion Lingenau, 17.30 Uhr, SR Anto Krizic

Cashpoint SCR Altach Juniors – SC Austria Lustenau Amateure heute

Cashpoint-Arena, 18 Uhr, SR Thomas Gangl

Weitere Termine:

Achtelfinale: 22. April 2020

Viertelfinale: 6. Mai 2020

Halbfinale: 27. Mai 2020

Finale: 10. Juni 2020 in Hohenems

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Hits in der Cashpoint-Arena und in der Junkerau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen