Historisches Kalenderblatt vom 6. August

©AP Photo/Ronald Zak
Unter Montag, 6. August, dem 218. Tag des Jahres 2018, ist im Buch der Geschichte u.a. verzeichnet:

1223 – In der Kathedrale von Reims wird Ludwig VIII. zum französischen König gekrönt und gesalbt.

1338 – Kaiser Ludwig der Bayer erlässt das Gesetz “Licet iuris” über die Freiheit der deutschen Königswahl und die Rechtmäßigkeit des auf ihr beruhenden Kaisertums.

1753 – Bei einem Experiment mit statischer Elektrizität kommt der baltische Physiker Georg Wilhelm Richmann, Professor an der Universität St. Petersburg, ums Leben. Er hatte einen Blitzableiter durch sein Arbeitszimmer gelegt, um die Stärke des Blitzschlags zu prüfen.

1848 – Niederwerfung des Aufstands in der Lombardei: Feldmarschall Graf Radetzky zieht mit seinen Truppen in Mailand ein.

1893 – Der Kanal von Korinth wird feierlich eröffnet. Die schleusenlose Verbindung zwischen dem Ionischen und dem Ägäischen Meer wurde in zwölfjähriger Arbeit errichtet, ist 6,3 Kilometer lang und an der Sohle 21 Meter breit. Die Tiefe beträgt acht, die Wandhöhe 80 Meter.

1908 – In einem Schreiben an Außenminister Baron Lexa von Aehrenthal spricht sich der österreichisch-ungarische Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand strikt gegen eine Annexion Bosniens und der Herzegowina aus. (Diese wird im Oktober vollzogen).

1918 – Die USA brechen wegen der “unübersichtlichen politischen Lage” die diplomatischen Beziehungen zu Sowjetrussland ab.

1923 – In Berlin wird der Grundstein für den Bau einer Moschee gelegt.

1943 – In Deutschland wird die Schließung der öffentlichen Spielbanken verfügt.

1943 – Hitler ernennt den ehemaligen österreichischen Militärattache in Paris, General Lothar Rendulic, der einem alten kroatischen Offiziersgeschlecht entstammt, zum Oberbefehlshaber der 2. Panzerarmee auf dem Balkan.

1973 – US-Flugzeuge bombardieren irrtümlich die Stadt Neak Long in Kambodscha: 55 Zivilisten werden getötet, Hunderte verletzt.

1993 – “Lutsch-Affäre” im Parlament: Der ÖVP-Abgeordnete Paul Burgstaller muss wegen sexistischer Äußerungen im Innenausschuss des Nationalrates sein Mandat zurücklegen; er tritt auch aus seiner Partei aus.

1993 – In Japan wird der Chef der “Neuen Partei”, Morihiro Hosokawa, Ministerpräsident. Damit endet zunächst die jahrzehntelange ununterbrochene Herrschaft der Liberaldemokraten.

1993 – Die letzte russische Militäreinheit verlässt Polen.

2003 – Arnold Schwarzenegger gibt seine Kandidatur für den Posten des Gouverneurs von Kalifornien bekannt. (Am 7.10. gewinnt er die Wahl).

Geburtstage:

  • Paul Claudel, franz. Dichter (1868-1955)
  • Heinrich Schlusnus, dt. Bariton (1888-1952)
  • Peter Krauland, öst. Politiker (1903-1985)
  • Jonathan Bruce “Jon” Postel, amerik. Informatiker und Internetpionier (1943-1998)
  • Martin Schlaff, öst. Unternehmer (1953- )
  • Robin van Persie, niederl. Fußballspieler (1983- )

Todestage:

  • Papst Paul VI. (Giovanni Battista Montini) (1897-1978)
  • Bill Harris, US-Jazzmusiker (1916-1973)
  • Klaus Nomi (eigtl. Sperber), dt. Sänger (1944-1983)
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Historischer Kalender
  • Historisches Kalenderblatt vom 6. August
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen