Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Historisches Kalenderblatt vom 28. Jänner

Unter Montag, 28. Jänner, dem 28. Tag des Jahres 2019, ist im Buch der Geschichte u.a. verzeichnet:

814 – In Aachen stirbt der römische Kaiser Karl der Große, sein Sohn Ludwig der Fromme wird Alleinherrscher in Frankreich.

1849 – In der Frankfurter Paulskirche schließt die deutsche Nationalversammlung die erste Lesung der Reichsverfassung ab. Die Regierungen der Einzelstaaten werden aufgefordert, zu dem Text Stellung zu beziehen. Das Kaisertum Österreich und die Königreiche Bayern, Sachsen, Württemberg und Hannover lehnen
den Entwurf umgehend ab.

1919 – Im Gefängnis von Derjabinsk, einem Vorort von Petrograd, werden vier russische Großfürsten, Mitglieder der Zarenfamilie, zusammen mit 44 weiteren Männern und 281 Frauen erschossen.

1924 – Österreich und die Türkei schließen einen Freundschafts- und Handelsvertrag.

1939 – Die österreichische Physikerin Lise Meitner und ihr Neffe Otto Robert Frisch deuten als erste die von Otto Hahn im vorangegangenen Jahr in Berlin unternommenen Experimente mit Urankernen als gelungene Atomspaltung.

1944 – Ende der 900 Tage dauernden Belagerung Leningrads durch deutsche Truppen. Mit einem Angriff aus dem Brückenkopf in Oranienburg setzen sowjetische Verbände zur Entsetzung der Stadt an. Während dieser längsten Belagerung, die je eine moderne Stadt aushalten musste, starben 900.000 Menschen an Hunger, Kälte und Entkräftung, durch Granaten oder Bomben.

1944 – Mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle wird in Berlin der Film “Die Feuerzangenbowle” von Helmut Weiß nach dem gleichnamigen Roman von Heinrich Spoerl uraufgeführt.

1949 – In Ostberlin endet die erste SED-Parteikonferenz, auf der die Bildung eines “Politbüros” beschlossen wurde.

1949 – Der Konsultativrat des Brüsseler Paktes beschließt mit Frankreich, Großbritannien und den Benelux-Staaten dieEinrichtung eines Europarates und bittet Dänemark, Irland, Italien, Norwegen und die Schweiz bei der Erarbeitung des Statuts mitzuwirken (Unterzeichnung 05.05.).

1954 – Auf der Berliner Außenministerkonferenz kommt keine Einigung über den österreichischen Staatsvertrag zustande. Die Sowjetunion tritt dafür ein, dass die Besatzungstruppen bis zum Abschluss eines Friedensvertrages mit Deutschland auch in Österreich stationiert bleiben sollten.

1994 – Die AUA-Piloten verzichten auf einen Teil ihres Gehalts.

1994 – Ein Orkan fegt über Europa hinweg, die Schäden insbesondere in Frankreich und Deutschland sind enorm.

1999 – Die Ford Motor Company übernimmt für umgerechnet 6,5 Mrd. Dollar (5,6 Mrd. Euro) das Pkw-Geschäft des schwedischen Volvo-Konzerns.

2009 – Der Internationale Währungsfonds (IWF) erwartet für 2009 den größten Konjunktureinbruch seit dem Zweiten Weltkrieg. In seiner Konjunkturprognose sagt der IWF für 2009 ein globales Wachstum von nur noch 0,5 Prozent voraus. Was wie eine übertrieben schlechte Prognose aussieht, stellt sich ein paar Monate später als immer noch zu optimistisch heraus. Die Weltwirtschaft schrumpfte 2009.

Geburtstage

  • Ernst Rabel, öst. Jurist (1874-1955)
  • Jean-Felix Piccard, schweiz. Chemiker und Aeronautiker (1884-1963)
  • Claes Oldenburg, US-Pop-art-Künstler (1929- )

Todestage

  • Karl der Große, röm. Kaiser (747-814)
  • Albrecht Ludwig Berblingen (“Schneider von Ulm”), dt. Flugpionier (1770-1829)
  • William Hickling Prescott, US-Historiker (1796-1859)
  • Rosa Jochmann, öst. Politikerin (1901-1994)
  • Franz Zak, öst. kath. Theologe (1917-2004)
  • Pantschen Lama, buddhistischer Würdenträger (1937-1989)

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Historischer Kalender
  • Historisches Kalenderblatt vom 28. Jänner
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen