Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Historisches Kalenderblatt vom 16. Juni

©APA
Unter Samstag, 16. Juni, dem 167. Tag des Jahres 2018, ist im Buch der Geschichte u.a. verzeichnet:


1868 – Der 14. Verfassungszusatz der amerikanischen Verfassung sichert den ehemaligen Sklaven die Bürgerrechte zu.

1903 – Henry Ford gründet die “Ford Motor Company” in Detroit.

1938 – Der von den Nazis als “übelster Vertreter der entarteten Kunst” ausgebürgerte Karikaturist und Maler George Grosz wird in den USA eingebürgert.

1948 – Auf dem Flug von Macao nach Hongkong entführen chinesische Banditen erstmals ein Verkehrsflugzeug. Nach einer Schießerei an Bord stürzt die Maschine ab, einziger Überlebender ist der Bandenchef.

1948 – Der Nationalrat verabschiedet das Wohnhauswiederaufbaugesetz.

1953 – In Ostberlin treten Bauarbeiter aus Protest gegen eine Erhöhung der Arbeitsnorm in den Streik.

1958 – Vermutlicher Hinrichtungstag – nach anderen Quellen der 30.6. – der Anführer des Ungarn-Aufstandes von 1956, Ministerpräsident Imre Nagy und General Pal Maleter. Der Tag wurde offiziell nie bestätigt.

1963 – Als erste Frau wird die sowjetische Kosmonautin Valentina Tereschkowa in Wostok-6 auf eine Erdumlaufbahn geschossen.

1963 – In einem gemeinsamen Entschließungsantrag erklären die Nationalratsfraktionen von SPÖ und FPÖ die Rückkehr von Otto Habsburg-Lothringen für unerwünscht.

1983 – Der Oberste Sowjet wählt den neuen Parteichef und früheren KGB-Chef Juri Andropow als Nachfolger von Leonid Breschnjew zum Staatsoberhaupt der UdSSR.

1983 – Papst Johannes Paul II. beginnt einen achttägigen Polen-Besuch.

1993 – Eine männliche Schönheit schlägt in Australien bei einer Miss-Wahl sieben Konkurrentinnen aus dem Feld.

2008 – Alfred Gusenbauer gibt auf Druck des Parteipräsidiums den Vorsitz der SPÖ ab und wird durch Werner Faymann ersetzt, bleibt aber bis zur Wahl im Herbst Bundeskanzler.

2013 – Der österreichische Unterwasserpionier und Meeresforscher Hans Hass stirbt im Alter von 94 Jahren in Wien. Die Einblicke des Zoologen in die Unterwasserwelt eröffneten einem breiten Publikum ein völlig unbekanntes Universum. Mit seinen Büchern, Filmen und Vorträgen wurde er zu einer Legende.

Geburtstage:

Filippo Palizzi, ital. Maler (1818-1899)

Gustav V., König von Schweden (1858-1950)

Ernst Stankovski, öst. Schauspieler (1928- )

Joyce Carol Oates, US-Schriftstellerin (1938- )

Todestage:

Sigrid Onegin, dt. Opernsängerin (1891-1943)

Imre Nagy, ungar. Politiker (1896-1958)

Pal Maleter, ungar. General (1917-1958)

John Robert Whiting, brit. Dramatiker (1917-1963)

Hans Strotzka, öst. Psychologe (1917-1963)

Hans Hass, öst. Meeresforscher (1919-2013)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Historischer Kalender
  • Historisches Kalenderblatt vom 16. Juni
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen