Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Historisches Kalenderblatt vom 13. Juli

Harold Wilson
Harold Wilson ©AP
Unter Freitag, 13. Juli, dem 194. Tag des Jahres 2018, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1558 – Ein in spanischen Diensten stehendes flämisches Heer unter dem Statthalter Graf Egmont schlägt die Franzosen bei Gravelingen (Gravelines).

1793 – Der französische Revolutionär Jean-Paul Marat, Chef des Jakobinerklubs, wird während eines Bades von der bretonischen Katholikin Charlotte de Corday d’Armont erstochen. Sie hatte sich geschworen, Marat wegen dessen Äußerung zu töten, zur Festigung der Republik müssten noch 200.000 Menschen beseitigt werden.

1878 – Nach vierwöchigen Verhandlungen zwischen den europäischen Großmächten und dem Osmanischen Reich unter Vermittlung des deutschen Reichskanzlers Bismarck endet der Berliner Kongress mit der Neuregelung der territorialen Verhältnisse auf dem Balkan. Rumänien, Serbien und Montenegro werden als souveräne Staaten anerkannt. Österreich-Ungarn erhält das Mandat zur Besetzung Bosniens und der Herzegowina.

1908 – Bei den IV. Olympischen Spielen in London dürfen im Tennis erstmals Frauen antreten.

1943 – Mit dem Scheitern der von Hitler angeordneten Angriffsoperation “Zitadelle” gegen den sowjetischen Frontbogen bei Kursk ist die deutsche Offensivkraft endgültig gebrochen. Die Wehrmacht hat innerhalb weniger Tage noch höhere Verluste erlitten als im Kampf um Stalingrad.

1943 – In Deutschland werden Alexander Schmorell und Kurt Huber, Mitglieder der studentischen Widerstandsgruppe “Weiße Rose”, hingerichtet.

1948 – In Berlin wird der Film “Der Herr vom anderen Stern”, in dem Heinz Rühmann erstmals nach Kriegsende eine Hauptrolle spielt, uraufgeführt.

1978 – Nach wiederholter Kritik der albanischen Führung am Kurs Pekings stellt die Volksrepublik China ihre Militär- und Wirtschaftshilfe an Albanien ein.

1983 – Das britische Unterhaus lehnt die Wiedereinführung der 1965 unter der Labour-Regierung von Harold Wilson abgeschafften Todesstrafe ab.

2003 – Der von der US-Besatzungsmacht im Irak eingesetzte provisorische Regierungsrat tritt in Bagdad zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen.

2008 – In Paris gründen 43 Länder eine Union für das Mittelmeer (Union pour la Mediterranee). Frankreich und Ägypten übernehmen den Vorsitz, Delegationen aus Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten legen mit der Gründung die Basis für eine bessere Zusammenarbeit in der Region. Die “Mittelmeer-Union” nimmt im März 2010 ihre Arbeit auf.

Geburtstage:

  • Ferdinand III., röm.-dt. Kaiser (1608-1657)
  • Theophil von Hansen, dän. Baumeister (1813-1891)
  • Alberto Ascari, ital. Automobilrennfahrer (1918-1955)
  • Erich Lessing, öst. Photograph (1923- )
  • Michael Verhoeven, dt. Filmreg. u. -prod. (1938- )
  • Violeta Dinescu, dt.-rum. Komponistin (1953- )

Todestage:

  • Karl Erb, dt. Tenor (1877-1958)
  • Willy Fritsch, dt. Schauspieler (1901-1973)
  • Compay Segundo, kuban. Sänger u. Gitarrist (1907-2003)
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Historischer Kalender
  • Historisches Kalenderblatt vom 13. Juli
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen