AA

Historisches Kalenderblatt vom 11. Juni

Richard Steidle: Propagandaminister, Bundesführer der Heimwehr, Österreich.
Richard Steidle: Propagandaminister, Bundesführer der Heimwehr, Österreich. ©Wikimedia
Wien. Unter Montag, 11. Juni, dem 162. Tag des Jahres 2018, ist im Buch der Geschichte u. a. verzeichnet:

1258 – Die englischen Barone unter Simon de Montfort erzwingen von König Heinrich III. von Anjou-Plantagenet die Oxforder Provisionen, die eine Beschränkung der königlichen Gewalt
darstellen.

1903 – König Alexander I. Obrenovic von Serbien und Königin Draga werden im Belgrader Konak von Offizieren bestialisch ermordet, ihre Leichen durch Säbelhiebe völlig verstümmelt und aus dem Fenster geworfen. Die pro-russischen Verschwörer bringen in Belgrad mehr als sechzig königstreue Persönlichkeiten um. (Nach der Auslöschung der Familie Obrenovic wird der aus dem Exil geholte Peter I. Karadjordjevic serbischer König.)

1913 – In Konstantinopel wird Großwesir Mahmud Sevket Pascha ermordet. Sultan Mehmed V. ernennt den bisherigen türkischen Außenminister Said Halim Pascha zum neuen Regierungschef.

1918 – In Südostalbanien können österreichisch-ungarische Truppen nur mit Mühe den französischen Angriffen bei Korca standhalten.

1933 – Nationalsozialistisches Attentat auf den Tiroler Heimwehr-Führer Richard Steidle. (1940 wird er im KZ Buchenwald ermordet).

1943 – In seiner Eigenschaft als “Reichskommissar für die Festigung des deutschen Volkstums” befiehlt SS-Chef Himmler die Liquidierung aller jüdischen Ghettos in den besetzten polnischen und sowjetischen Gebieten.

1948 – Das niederländische Parlament verabschiedet ein Gesetz, das die Entfernung kommunistischer Mandatare aus den Gemeinderäten ermöglicht.

1948 – Der Vatikan und Indien vereinbaren die Herstellung diplomatischer Beziehungen.

1973 – Forscher der Universität von Delaware (USA) stellen das erste mit Sonnenenergie versorgte Haus der Welt fertig.

1983 – André Hellers Riesenfeuerwerk am Tejo in Lissabon (“Theater des Feuers”) zieht mehr als eine halbe Million Menschen an.

1983 – Nach fünfzehnjährigen Arbeiten wird das umgebaute ORF-Sendehaus in der Wiener Argentinierstraße mit 38 Studios eröffnet.

1988 – Ein Konzert zu Ehren des eingekerkerten südafrikanischen Freiheitskämpfers Nelson Mandela im Londoner Wembley-Stadion wird von mehr als 750 Fernsehzuschauern in 60 Ländern
gesehen. Zahlreiche Regierungen fordern das Apartheidregime zur Freilassung des Führers des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) auf.

2003 – In einem öffentlichen Bus in Jerusalem sprengt sich ein als orthodoxer Jude verkleideter palästinensischer Attentäter in die Luft und reißt 16 Menschen mit in den Tod. 70 Personen werden zum Teil schwer verletzt.

2008 – Sabine Haag wird als neue Direktorin des Kunsthistorischen Museums präsentiert. Sie folgt damit am 1. Jänner 2009 auf Langzeitdirektor Wilfried Seipel.

2008 – Vor dem Parlament in Ottawa entschuldigt sich der kanadische Premierminister Stephen Harper offiziell bei den indianischen Ureinwohnern für die bis in die 1970er-Jahre erfolgte Zwangsanpassung. Etwa 150.000 Kinder der Indianer, Inuit und anderer Ureinwohner waren von der Familie getrennt und zur Umerziehung in Internate gezwungen worden. Die Regierung
zahlt den Betroffenen eine Entschädigung von umgerechnet 3,2 Milliarden Euro.

Geburtstage

Fabiola, Königinwitwe von Belgien (Dona Fabiola de Mora y Aragon, geb. Herzogin v. Casa Riera) (1928-2014)
Gene Wilder, US-Filmschauspieler (1933-2016)
Walter Schmögner, öst. Maler und Zeichner (1943- )

Todestage

August Sicard v. Sicardsburg, öst. Architekt (1813-1868)
Hildegard Burjan, öst. Politikerin (1883-1933)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Historischer Kalender
  • Historisches Kalenderblatt vom 11. Juni
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen