Historischer „Kulturherbst“ in der Bücherei

Im Rahmen vom „Kulturherbst“ finden in der Bücherei Bizau interessante Veranstaltungen statt.
Im Rahmen vom „Kulturherbst“ finden in der Bücherei Bizau interessante Veranstaltungen statt. ©ME
Die Bücherei Bizau bringt Leben, Literatur und Wissen in den Ort.
Bücherei Bizau

Bizau. Die helle, freundliche Bizauer Bibliothek mit umlaufenden, fast raumhohen weißen Regalwänden bietet Platz für viel Lesestoff. Es stehen für die Leserinnen und Leser rund 3500 klassische Medien wie Bücher, Zeitschriften und Spiele incl. Tonies sowie eine große Mediathek für E-Reader bereit. Neben dem breiten Angebot von aktuellen Bestsellern, Klassikern, Hörbüchern, Spielen und DVD‘s hat sich die Bücherei Bizau auch zu einem facettenreichen kulturellen Treffpunkt entwickelt.

Autor Georg Moosbrugger liest

Autorenlesungen machen Literatur lebendig und bieten Gelegenheit, Schriftstellerinnen und Schriftsteller „hautnah” zu erleben. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kulturherbst“ liest am Freitag, 19. November 2021 um 19.30 Uhr der gebürtige Bizauer Georg Moosbrugger (Schwanoweots Georg) in der Bücherei Bizau Auszüge aus seinem eben erschienen Buch „Heimat auf Zeit“. Dabei schildert er in humorvollen und berührenden Geschichten, mit welchen Herausforderungen ein Kind im Schulalter vor rund 50 Jahren zu kämpfen hatte. Wie abenteuerlich erweist sich der Alltag eines Bauernbuben? Wie geht das – ein Leben ohne Telefon, TV und all die Technik? Wie verloren ist ein Bauernbub in einer Stadt? Wie kann ein Tagebuch zum Rettungsanker im Internat werden?

Erfolgreiche Veranstaltungsreihe

Anlässlich der Präsentation der Dokumentation „Bizau 1900 – 1930, Dorfleben und Schicksale in einer bewegten Zeit“ von Jürgen Metzler veranstaltete die Bücherei Bizau in Zusammenarbeit mit dem Autor eine spannende Veranstaltungsreihe. In drei Kulturfrühschoppen standen verschiedene historische Themen aus Bizau im Fokus. Der erste Sonntag stand unterm Motto „Ahnenforschung“ „Sand mear bis zletscht ou no vrwandt?“. Historikerin und Ahnenforscherin Elisabeth Wicke aus Mellau brachte ihre bemerkenswerte Datenbank mit und begeisterte mit humorvollen und interessanten Familiengeschichten. Das Thema der zweiten Auflage „Pocken und andere Seuchengeschichten“ wurde vom aus Bizau stammenden Arzt Dr. Alois Lang sehr spannend und unterhaltsam aufgearbeitet und präsentiert. Er gab informative Einblicke über diverse Krankheiten und die Seuchenbekämpfung von damals. Der dritte Kulturfrühschoppen war Bizauer Zeitzeugen gewidmet: „Wio ischt as dozumaul gsinn?“. Kaspar Metzler von der Säge Bizau und die Geschwister Katharina und Rupert Knünz (ehemalige Bizauer) erzählten viele eindrückliche Geschichten aus ihrem sehr bewegten Leben. ME

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bizau
  • Historischer „Kulturherbst“ in der Bücherei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen