Historische Einweihung

Neben dem Stall wurde auch das neue Kreuz geweiht
Neben dem Stall wurde auch das neue Kreuz geweiht ©Michael Stocklasa
Die Viehzuchtgenossenschaft Lustenau eröffnete am Sonntag den neuen Stall bei der Riesalpe in Sibratsgfäll.

Im Mai vor zehn Jahren wurde das Stallgebäude durch die große Hangrutschung in der Parzelle Rindberg, vom Wohntrakt weggerissen und um einige Meter versetzt. Damals waren 17 Objekte (Bauern-/ Wohnhäuser, Alp-Hütten) betroffen. Diese ausgedehnte Hangrutschung erfasste eine Fläche von 1,4 Km², was rund 250 Fußballfeldern entspricht. Die „Rieshütte“ zeigt heute noch die Spuren dieses Großereignisses auf. Diese ist leicht schräg, wäre aber unter Umständen sogar wieder bewohnbar. Einige Meter von der Hütte entfernt, wurde der neue Stall (Verpachtet an einen Landwirt aus Sibratsgfäll) erbaut.

Zur feierlichen Einweihung scheute der Lustenauer Pfarrer Thomas Sauter den Weg nicht in den Bregenzerwald. Hierbei durfte auch die Abordnung des MV Lustenau nicht fehlen.

Trotz der schlechten Witterung waren zur Freude von Viehzuchtobmann Walter Kremmel, viele Interessierte gekommen.

Michel Stocklasa

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Historische Einweihung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen