AA

Hisbollah greift israelische Ziele an

Die libanesische Hisbollah-Miliz hat israelische Ziele im Grenzgebiet zum Libanon angegriffen. Israel schlägt mit einem Luftangriff zurück.

Libanesische Sicherheitskreise und Augenzeugen berichteten, am Donnerstag Nachmittag seien mehrere Raketen und Mörsergranaten auf zwei israelische Militärposten im Gebiet der umstrittenen Shebaa-Farmen abgefeuert worden. Nach Angaben der israelischen Armee wurden dabei zwei Soldaten leicht verletzt.

Israelische Kampfflugzeuge griffen zur Vergeltung mutmaßliche Hisbollah-Stellungen außerhalb der Ortschaft Kfar Khuba mit Raketen an. Berichte über Opfer lagen zunächst nicht vor. Die Hisbollah bekannte sich zu dem Angriff, der ihr erster seit vier Monaten war. In einer in Beirut veröffentlichten Erklärung hieß es, man habe mehrere „direkte Treffer“ erzielt. Bei ihrem Rückzug aus dem Südlibanon im Mai 2000 hatte die israelische Armee die Shebaa-Farmen nicht geräumt. Nach israelischer Auffassung gehören sie zu den 1967 von Israel eroberten syrischen Golanhöhen, während Beirut sie als libanesisches Gebiet beansprucht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Hisbollah greift israelische Ziele an
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.