Hindus stellen mit Lampen Guinness-Rekord auf

Lichterfest Diwali
Lichterfest Diwali ©AP
Tausende Hindus haben bei der Feier des Lichterfestes Diwali im nordindischen Ayodhya einen Weltrekord aufgestellt.
Bilder vom Lichterfest Diwali
NEU

Bei Einbruch der Dunkelheit zündeten sie am Mittwoch am Ufer des Saryu-Flusses mehr als 900 000 Lichter an, die 45 Minuten lang brannten. Damit überbot die Stadt ihren eigenen Guinness-Rekord vom Vorjahr, der bei 606 569 Öllampen gelegen hatte.

Tausende Besucher verfolgten dicht gedrängt das Spektakel. Corona-Schutzmaßnahmen wurden ignoriert. Es folgten Feuerwerk und Lasershow, die Flussufer und Straßen erhellten.

Ganz Indien feiert

Das Diwali-Fest symbolisiert den Sieg des Lichtes über die Dunkelheit und wurde auch in diesem Jahr in ganz Indien gefeiert. Es wird gesellig begangen, Freunde und Verwandte erhalten Geschenke. Kritik an den Feiern gab es nicht nur wegen des noch immer grassierenden Coronavirus. Die Feuerwerkskörper verursachen dichten Qualm, der oft erst nach Tagen abzieht. Einige indische Unionsstaaten haben deshalb hellgrüne Feuerwerkskörper vorgeschrieben, die weniger Qualm verursachen. Außerdem wurde das Feuerwerk auf bestimmte Stunden begrenzt. Diese Regeln wurden in der Vergangenheit jedoch oft ignoriert.

(AP)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Hindus stellen mit Lampen Guinness-Rekord auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen