Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hilti Thüringen wird aufgewertet

©Hilti
Thüringen - Der Konzern verlagert die Montagelinien von Liechtenstein nach Thüringen. Dadurch entstehen 70 neue Arbeitsplätze.

Der liechtensteinische Bautechnologie-Konzern verstärkt seine Aktivitäten am Standort in Thüringen. Im erst vor Kurzem erweiterten Werk wird laut dem Unternehmen fortan ein großer Teil der Geräte hergestellt. Die Verlagerung diverser Montagelinien schafft in Thüringen 70 neue Arbeitsplätze, wie Hilti gestern informierte. Das Oberländer Werk werde innerhalb der Gruppe Leitwerk für Zerspanung und Montage und produziere künftig die technisch anspruchsvollsten Geräte des Unternehmens. Dazu würden verschiedene Kombi- und Meißelhämmer, leichte Diamantgeräte sowie Bolzensetzgeräte zählen. Durch die Konzentration dieser Geräte an einem Standort könne der Konzern Synergien nutzen und seine Wettbewerbsposition weiter ausbauen.

Mitarbeiter wechseln Standort

Es handle sich um eine strategische Entscheidung des Konzerns, bereits in den vergangenen Wochen habe Hilti die Montagelinien aus dem Werk in Mauren (FL) nach Thüringen verlagert. Dadurch seien in Thüringen 70 neue Arbeitsplätze entstanden – die zu einem großen Teil durch Mitarbeiter aus dem mittlerweile geschlossenen Werk in Mauren besetzt wurden. „Wir freuen uns sehr, dass unser Werk im internationalen Produktionsverbund diesen Leistungsauftrag erhielt, bedeutet dies doch eine weitere Aufwertung unseres Standortes“, so der Werksleiter in Thüringen, Hartwig Eugster. „Die Entscheidung unserer Konzernleitung zeigt auch, dass Vorarlberg wettbewerbsfähig ist und die besten Voraussetzungen bietet, um technische Geräte in höchster Qualität und Präzision herzustellen.“ Mit dem im vergangenen Jahr eröffneten Erweiterungsbau kann Hilti Thüringen auf zusätzliche 18.000 Quadratmeter Fläche mit moderner Infrastruktur für Produktion, Lager, Logistik und Administ­ration zurückgreifen.

Neue Lehrlingswerkstatt

Ebenfalls in den neuen Räumlichkeiten ist die neue Lehrlingswerkstatt untergebracht. „Die Integration der Berufsausbildung ins Hauptgebäude unterstreicht den Willen von Hilti, auch weiterhin in die sorgfältige Ausbildung unserer Jugend zu investieren“, betont Eugster. Hilti Thüringen beschäftigt derzeit 420 Mitarbeiter und 75 Lehrlinge. Das entspreche einem neuen Höchststand an Ausbildungsplätzen am Standort Thüringen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Thüringen
  • Hilti Thüringen wird aufgewertet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen