Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hilti führt in Vorarlberger Werk Kurzarbeit ein

Thüringen - Der Liechtensteiner Bauzulieferer Hilti wird für sein Werk in Thüringen ab 1. April 2009 Kurzarbeit einführen. Die Maßnahme gelte vorerst für drei Monate und für alle rund 360 Mitarbeiter an dem Standort.

Ausgenommen seien die 55 Lehrlinge, so Werksleiter Hartwig Eugster. Die Arbeitszeit werde im Rahmen der Kurzarbeit um bis zu 40 Prozent reduziert, die Regelung werde je nach Abteilung unterschiedlich getroffen.

Man habe starke Rückgänge bei den Aufträgen hinnehmen müssen und liege deutlich unter dem Planungs-Niveau, begründete Eugster die Maßnahme. Man wolle nun mit der Kurzarbeit versuchen, die Lücke zu überbrücken. Nach Ablauf der drei Monate werde man die Lage neu beurteilen und gegebenenfalls um eine Verlängerung ansuchen, so Eugster.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Thüringen
  • Hilti führt in Vorarlberger Werk Kurzarbeit ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen