Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hilaria Baldwin erlitt eine Fehlgeburt

Hilaria und Alec Baldwin haben ihr fünftes Kind verloren.
Hilaria und Alec Baldwin haben ihr fünftes Kind verloren. ©AFP
Hilaria Baldwin sprach in einem Instagram-Post über den Verlust ihres Babys.
Schauspieler Alec Baldwin
Hilaria und Alec Baldwin: erneut Eltern geworden

“Bei meinem heutigen Ultraschall war kein Herzschlag mehr zu hören”, verkündet Hilaria Baldwin in einem Instagram-Post. Den Text schrieb sie zu einem Foto, welches sie, ihren Mann Alec Baldwin und ihre vier gemeinsamen Kinder zeigt.

“Es ist vorbei”

“Es ist vorbei… Aber ich habe mehrere starke und wundervolle Herzschläge gleich hier bei mir”, fährt die 35-Jährige, mit einem Verweis auf ihre Familie, fort. Anschließend bedankt sie sich bei ihren Fans für die Unterstützung, das Zuhören und das Teilen eigener persönlicher Geschichten. “Ich bin umgeben von so viel Liebe und bin sehr dankbar dafür.”

Weiter schreibt die Ehefrau des Schauspielers Alec Baldwin: “Ich hoffe, dass diese Konversation immer weiter wächst und wir sowohl in den schönen als auch in den schweren Momenten des Lebens zusammenhalten.”

Hilaria hatte mit Fehlgeburt gerechnet

Der Verlust ihres Babys traf die vierfache Mutter aber nicht ganz unvorbereitet. Bereits vor ein paar Tagen schrieb sie auf Instagram, dass sie befürchtet, eine Fehlgeburt zu erleiden. “Der Embryo hat zwar einen Herzschlag, aber er ist sehr schwach und er wächst kaum.” Alles was ihnen übrig bliebe, sei zu warten. Das sei aber bei all der Ungewissheit wirklich hart.

“Die Chancen, dass das Kind lebend zur Welt kommt, sind wirklich sehr gering.” Hilaria versucht allerdings positiv zu bleiben: Sie schreibt darüber, wie dankbar sie für ihre Ärzte, ihre Freunde und ihre Familie sei. “Mein Ehemann und meine vier gesunden Kinder helfen mir dabei durchzuhalten und die Sicht, wie wunderschön das Leben doch ist, auch wenn es manchmal hässlich erscheint, nicht zu verlieren.”

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

I want to share with you that I am most likely experiencing a miscarriage. I always promised myself that if I were to get pregnant again, I would share the news with you guys pretty early, even if that means suffering a public loss. I have always been so open with you all about my family, fitness, pregnancies…and I don’t want to keep this from you, just because it isn’t as positive and shiny as the rest. I think it’s important to show the truth…because my job is to help people by being real and open. Furthermore, I have no shame or embarrassment with this experience. I want to be a part of the effort to normalize miscarriage and remove the stigma from it. There is so much secrecy during the first trimester. This works for some, but I personally find it to be exhausting. I’m nauseous, tired, my body is changing. And I have to pretend that everything is just fine—and it truly isn’t. I don’t want to have to pretend anymore. I hope you understand. So, this is what is going on now: the embryo has a heartbeat, but it isn’t strong, and the baby isn’t growing very much. So we wait—and this is hard. So much uncertainty…but the chances are very, very small that this is a viable pregnancy. I have complete confidence that my family and I will get through this, even if the journey is difficult. I am so blessed with my amazing doctor, my dear friends, and my loving family…My husband and my four very healthy babies help me keep it together and have the perspective of how truly beautiful life is, even when it occasionally seems ugly. The luck and gratitude I feel that I am my babies’ mommy, is wonderfully overwhelming and comforting. In your comments, please be kind. I’m feeling a bit fragile and I need support. I’m hoping, that by sharing this, I can contribute to raising awareness about this sensitive topic.

Ein Beitrag geteilt von Hilaria Thomas Baldwin (@hilariabaldwin) am

“Mein Job ist es, die Wahrheit zu sagen”

Weiter erklärt die 35-Jährige, dass sie ihre Fans immer auf dem Laufenden halten wollte, auch wenn dies bedeutet, den Verlust öffentlich durchleben zu müssen. Sie habe diese Nachricht nicht verschweigen wollen, nur weil sie nicht so schön sei wie der Rest.

“Ich schäme mich nicht für diese Erfahrung. Ich möchte Teil des Prozesses sein, der dem Thema Fehlgeburten etwas von seinem Stigma nimmt.” Sie wollte offen über das erste Trimester reden, während andere diese noch gefährliche Zeit häufig verschweigen. “Das mag für manche funktionieren, aber für mich ist diese Geheimnistuerei einfach nur anstrengend. Mir ist übel, ich bin müde und mein Körper verändert sich. Und dann soll ich noch so tun, als wäre alles gut, auch wenn es das ganz klar nicht ist.”

Dankbar für die Unterstützung

In einem weitern Post bedankt sich Hilaria für all die Unterstützung, die sie durch ihre Fans erfährt. “Ich möchte euch versichern, dass ich weiß, dass alles wieder gut wird.” Emotional würde sie die Sache verarbeiten. “Mich euch gegenüber zu öffnen war sehr befreiend”, schreibt sie weiter.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Thank you for your support and thank you for your stories. I want to assure you that I know I will be ok. I have perspective to understand sadness and loss in the grand scheme of things. Emotionally I am processing it all…being able to be open with you has been extremely healing. I was very nervous to share, and am so relieved that it was received with such love. I am grateful that you listened and I’m grateful that I have these tiny partners to go through this with. I don’t know what I would do without my community. Thank you for making my world a brighter place and for your sharing. I know that you didn’t have to and am humbled and honored by your openness. I don’t know about you, but I find it extremely comforting to know that I am not alone on this difficult journey ❤️ #neveralone

Ein Beitrag geteilt von Hilaria Thomas Baldwin (@hilariabaldwin) am

“Ich hatte solche Angst, diese Geschichte zu teilen und bin so erleichtert, dass sie mit so viel Liebe aufgenommen wurde.” Sie bedankt sich für all die Unterstützung und betont, wie sehr sie all das zu schätzen weiß. “Ich kenne euch nicht, aber es ist sehr tröstlich zu wissen, dass ich diese schwere Reise nicht alleine antrete.”

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Hilaria Baldwin erlitt eine Fehlgeburt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen