Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Heurigen-Geschichten

Birgit Plankel und das Symphonische Schrammelquintett luden zu einem „Wiener Abend“.
Birgit Plankel und das Symphonische Schrammelquintett luden zu einem „Wiener Abend“. ©Walter Moosbrugger
Das Symphonische Schrammelquintett aus Wien begeisterte einmal mehr in Bildstein. 
Schrammeln in Bildstein

Mit humorvollen, nachdenklichen, pointierten, kurzum ganz einfach „wienerischen“ Musikstücken wurden die vielen Besucher im Bildsteiner Pfarrsaal unterhalten. Auf Einladung des Vereins „Kultur in Bildstein“ in Kooperation mit Ochsenwirt Hanspeter Tauber gab das Symphonische Schrammelquintett Wien wie schon in den Vorjahren ein Stell-dich-ein in der Hofsteiggemeinde. Ergänzt wurde das Quintett wie gewohnt durch die Bildsteiner Sopranistin Birgit Plankel, die ihre Liebe zur Heurigenmusik charmant und stimmgewaltig zum Ausdruck brachte. Mit großem Applaus wurden Helmut Lackinger (1. Violine), Edwin Prochart (2. Violine), Ingrid Eder (Knopfharmonika), Kurt Franz Schmid (G-Klarinette) und Prof. Peter Hirschfeld (Kontragitarre & Moderation) nach dem offiziellen Teil mit „Schmankerln“ wie der Zwickerbusserl-Polka zu mehreren Zugaben bewegt, ehe das Ochsen-Team ein reichhaltiges Heurigen-Buffet und köstliche Wiener Weine bereit hielt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bildstein
  • Heurigen-Geschichten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen