AA

Hella Dornbirner SV: Michael Gsteu Interimscoach

Günther Riedesser ist als DSV-Trainer zurückgetreten.
Günther Riedesser ist als DSV-Trainer zurückgetreten. ©Verein

Haselstauden. Nach der 1:2-Heimniederlage gegen FC RW Rankweil ist Hella Dornbirner SV Trainer Günther „Ribl“ Riedesser zurückgetreten und hat sein Amt zur Verfügung gestellt.

Bis auf weiteres wird DSV-Spieler Michael „Fickl“ Gsteu die Haselstauder coachen. Gsteu ist derzeit verletzt (Muskelfaserriss) und verfügt über die notwendige Trainer-B-Lizenz. DSV-Sportchef Bernd Stoss: „Die Enttäuschung auf sportlicher Ebene ist riesengroß, aber „Ribl“ hat das Training ausgezeichnet gemacht und man hätte ihn bis Winter auf alle Fälle im Amt gelassen.“ Nach sieben Spieltagen steht Vorarlbergliganeuling Hella Dornbirner SV mit lediglich zwei Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Jetzt folgt für die Haselstauder am Samstag, 3. Oktober, 16 Uhr, in Koblach das schwierige Auswärtsspiel. Am Donnerstag, 15. Oktober findet im DSV-Clubheim die Jahreshauptversammlung statt.

Thomas Knobel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Hella Dornbirner SV: Michael Gsteu Interimscoach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen