Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Heldernhof Höchst: Mozzarella von Ländle-Wasserbüffeln

©VOL.AT/Mayer
Schon seit 2015 gibt es am Heldernhof in Höchst Wasserbüffel, einige wurden sogar im Ländle geboren. VOL.AT war vor Ort und sprach mit Bauer Bernd Gerer (27).
Wasserbüffel am Heldernhof in Hard

Schon seit dem Jahr 2015 tummeln sich Wasserbüffel am Heldernhof der Familie Gerer in Höchst. Unter den 30 exotischen Tieren befinden sich auch die fünf ersten, in Vorarlberg geborenen, Büffel. Die Tiere erblickten im Oktober 2016 das Licht der Welt.

Mozzarella von Ländle-Büffeln

Bernd Gerer hält die haarigen Exoten in Muttertierhaltung. Er verkauft Büffel-Fleisch und Produkte aus Büffelmilch rund um Frischkäse, Naturjoghurt und sogar Ländle-Büffelmozzarella. “Bei uns mag man den Büffelmozzarella sehr gerne. Da habe ich mir gedacht `Warum muss man ihn eigentlich immer importieren´”, erklärt der Jungbauer die Idee dahinter.

Die Nachfrage nach den Büffelprodukten ist gut – so gut, dass Bernd Gerer es fast nicht glauben kann. “Ich bin immer noch erstaunt, dass es so brutal gut angekommen ist”, sagt er auf Nachfrage von VOL.AT. “Ich hätte nie damit gerechnet, dass wir so viel zustandebringen. Dass wir so weit kommen in nur einem Jahr.”

Eckdaten des Heldernhofs:

Seehöhe: 398m
45ha Grünland
8ha Ackerfläche für Mais
15ha Riedfläche
45 Milchkühe + Nachzucht
30 Wasserbüffel

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Höchst
  • Heldernhof Höchst: Mozzarella von Ländle-Wasserbüffeln
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen