Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Heiratsschwindler zu fünf Jahren verurteilt

©BPD Wien
Ein 46-jähriger Wiener, der sechs Frauen um mindestens 380.000 Euro geprellt hatte, wurde am Landesgericht mit einer milden Strafe bedacht.
Vorbericht: Heiratsschwindler gefasst

Die Frauen werden ihr Geld vermutlich nicht mehr wiedersehen – nur rund 20.000 Euro konnte der Mann auftreiben, um zumindest einen kleinen Teil des Schadens wieder gutzumachen. Das Gericht glaubte dem Heiratsschwindler Hans Peter K. allerdings die Absicht, den Schaden wieder gutzumachen. Er möchte nach der Haft arbeiten und so viel wie möglich wieder zurückbezahlen. Daher wurde der Strafrahmen von 15 Jahren (der Mann war vorbestraft) nicht ausgeschöpft und die Haft fiel relativ milde aus.

Heiratsschwindler versprach die große Liebe

Die Masche des damals 45-Jährigen, der unter verschiedenen Namen auftrat, war übrigens so alt wie effektiv: Er versprach immer wieder, die entsprechende Frau zu heiraten. Dadurch baute er Vertrauen auf und gelangte an das Geld der Geschädigten. Er stellte sich dabei so geschickt an, dass ihm auch Ärztinnen und Geschäftsfrauen auf den Leim gingen. 

Das Heiratsschwindler-Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Heiratsschwindler zu fünf Jahren verurteilt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen