AA

Heimatpflege im Großen Walsertal

Raggal. Nach 14-jähriger Tätigkeit scheidet Elisabeth Bischof als Museumswärterin beim Heimatmuseum in Sonntag aus. Künftig teilt sich ein Gremium mit Simbert Burtscher, Meinrad Bischof, Anton Türtscher, Elisabeth Burtscher, Gottfried Lettinger, Ermelinde Bickel und Hildegard Bischof die Agenden des Museums.

Für handwerkliche Renovierungen konnte der Schnitzer Gerhard Hartmann aus Sonntag-Seeberg gewonnen werden. Die Neugestaltung des Archivs hat Othmar Ganahl in die Hände genommen. In den nächsten Wochen soll auch der Eingangsbereich zum Museum nach den Plänen von Herbert Reimann umgebaut werden. Für Obmann Emil Burtscher ist Heimatpflege mehr als nur Nostalgie.
Bei der Jahreshauptversammlung Emil Burtscher im Maruler Schulsaal auch die Bürgermeister Sebastian Bickel, Franz Ferdinand Türtscher, Hermann Manahl und Willi Müller begrüßen. Der Rechenschaftsbericht über das abgelaufene Vereinsjahr weist eine Reihe von Veranstaltungen von der heimatkundlichen Wanderung, gemeinsamen Singabenden, über Aktivitäten im Rahmen des Walserherbst-Festivals bis zum traditionellen Adventsingen auf.
Mit über 1.000 Besuchern im Heimatmuseum Sonntag ist man mehr als zufrieden. Auch die Veranstaltungen stießen – bis auf wenige Ausnahmen bei Terminkollisionen – auf beachtliches Interesse. Absoluter „Renner“ waren die geführten Wanderungen zur Lasangga-Brücke bei Raggal, zur Faludriga-Alpe und rund ums Zafernhorn mit geschichtlichem, naturwissenschaftlichem und geologischem Hintergrund.
Burtscher legt auch ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm bis zum Ende das Jahres vor. Neben Wanderungen sind Mundartpflege und Adventsingen Fixpunkte.

Hronek

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Heimatpflege im Großen Walsertal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen