AA

Heike Türtscher hat neue Ziele

©VMH
Batschuns/Götzis. Nach ihrer Megasaison im alpinen Behindertensport will die 27-jährige Oberländerin Heike Türtscher im kommenden Winter im Weltcup und Europacup für Furore sorgen.
Best of Heike Türtscher

„Die Teilnahme von Rennen im Weltcup und Europacup sind für die kommende Saison in Planung und hoffentlich kommt es zu einer Umsetzung der sehr schwierigen Aufgabe“, sagt Heike Türtscher im Hinblick auf ihre nächsten Schritte. Speziell in den technischen Disziplinen hat die 27-jährige Oberländerin dank ihrer mehreren Trainingseinheiten gegenüber dem ersten Jahr einen großen Schritt nach vorne gemacht. Sie fährt aus Risiko-Gründen nur Slalom und den Riesentorlauf und hat schon großartige Erfolge in ihrer noch jungen Karriere auf das Habenkonto verbucht. In ihrer zweiten Saison, welche soeben zu Ende gegangen ist, hat Heike Türtscher bei der Europacup-Premiere den dritten Platz geholt und mehrere diverse IPCAS Rennen für sich entschieden. Im Alpencup belegte sie in der Gesamtwertung den ausgezeichneten zweiten Endrang. Von den Strapazen im Winter erholt sich Heike Türtscher nun im Sommer beim Radfahren, Tennis und Schwimmen, die Kraftkammer bleibt auch ohne Rennen in den nächsten Monaten ein Schwerpunkt.

HEIKE TÜRTSCHER

Die gebürtige Batschunserin hat in ihrer erst zweiten Saison im alpinen Behindertensport eine Megasaison vollbracht

Geboren: 30. Mai 1988

Beruf: Personalleiterin bei der Arbeiterkammer Vorarlberg

Wohnort: Götzis

Verein: RC Enjo Vorarlberg/ÖSV Kader C

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Heike Türtscher hat neue Ziele
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen